Filter

  • Author
  • Country
  • Author search
Chris Kraus

Chris Kraus

Chris Kraus, born in Gottingen in 1963, is a film director, screenwriter and novelist. His films (including Scherbentanz, Poll) have won numerous awards, Four Minutes with Monica Bleibtreu and Hannah Herzsprung picking up the ›German Film Prize‹ for best feature film in 2007. His most recent film, the comedy The Bloom of Yesterday starring Lars Eidinger, opened in cinemas at the beginning of 2017. Cold Blood is Chris Kraus’s second novel. He lives in Berlin.

Awards
  • Deutscher Filmpreis für Vier Minuten als bester Spielfilm, 2007
  • ›Thomas Strittmatter Preis‹ für das Drehbuch Die Blumen von gestern, 2013
  • Doppelauszeichnung am 29. Internationalen Filmfestival von Tokyo: Publikumspreis ›WOWOW Viewer’s Choice Award‹ und Hauptpreis ›Tokyo Grand Prix‹ für Die Blumen von gestern, 2016
  • ›Prädikat besonders wertvoll‹ (Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)) für Die Blumen von gestern, 2016
  • ›Baden‐Württembergischer Filmpreis‹ für Die Blumen von gestern, 2016
  • Hauptpreis als ›Bester Spielfilm‹ beim ›3rd Jewish Festival Moscow‹, einem der größten jüdischen Filmfestivals Europas für Verfilmung Die Blumen von gestern, 2017
  • ›CLIO‹, Preis für den besten Film zu einem historischen Thema für Die Blumen von gestern am 1. Filmfestival Moving History (Festival des historischen Films Potsdam), 2017
  • ›Gilde Filmpreis‹ im Rahmen der Filmkunstmesse Leipzig für Die Blumen von gestern als bester nationaler Film des Kinojahres, 2017
Expand all
Retract
Movie Adaptations
  • Die Blumen von gestern, Chris Kraus, 2017

»Chris Kraus is a highly passionate storyteller.«

Martina Knoben / Süddeutsche Zeitung, Munich