Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Lieblingsbilder. Heute mit Hartmut Lange

Obwohl er kein Lieblingsbild im engeren Sinne hat, gibt es ein Bild, das den Berliner Autor Hartmut Lange am meisten beeindruckt: Der Absinth von Edgar Degas.

Die Begründung schickt der für seine Dramen, Essays und Prosa vielfach mit Preisen ausgezeichnete 79-jährige gleich hinterher: »Es gibt kein Gemälde, das das Elend der Bohème besser und eindringlicher dargestellt hätte. Ich finde das Elend und besonders das der Frau, kaum zu ertragen. Die schmalen, mageren Schultern, der Blick, der bärtige Partner neben ihr, der mir Angst macht.«

<p>Edgar Degas (1834-1917),&nbsp;<em>In einem Café</em>, oder <em>Der Absinth</em>,&nbsp;1876. Öl auf Leinwand, H. 92; B. 68,5 cm.&nbsp;<a href="http://www.musee-orsay.fr/de/startseite.html" target="_blank">Musée d'Orsay</a>, Paris</p><br/>
Weiterlesen