Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Fragen an die Toten: Die Jugend

Es ist kalt geworden, die Blätter fallen, und wir denken an Maronen und Vergänglichkeit. Auch wir waren einmal jung, auch wir werden einmal alt! Eine gute Zeit für vier Zitate aus Büchern verstorbener Autoren über die Jugend: 

Weiterlesen

Wer schreibt hier?

Weiterlesen

Gegen das Vergessen. Jona Oberskis »Kinderjahre«

Der niederländische Autor und Physiker Jona Oberski hat Kinderjahre 1977 geschrieben, gut 30 Jahre nach seinen Erlebnissen im KZ Bergen-Belsen. Aber er begibt sich derart zurück in die Haut eines Sechsjährigen, dass ein erschütternd nüchterner autobiographischer Bericht von berührender Intensität entsteht. Was er erlebt, bleibt unkommentiert, ausschnitthaft, so auch diese Liebesszene seiner Eltern. Mit diesem einzigartigen, existentiellen Buch starten wir die Vorstellung der niederländischen Autoren im Diogenes Programm anlässlich des Ehrengasts Flandern und die Niederlande der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

<p>Grafik von&nbsp;<a href="http://www.eleanorcrow.com/" target="_blank">Eleanor Crow</a>&nbsp;für Pushkin Press</p><br/>
Weiterlesen

Dürrenmatt und Varlin. Eine Künstlerfreundschaft

Auftakt unserer neuen Themenreihe »Schriftsteller und ihr Lieblingsbild« ist eine besondere Freundschaft: jene zwischen Friedrich Dürrenmatt und dem Maler Varlin. Die beiden waren sich nicht nur eine menschliche Bereicherung, sondern auch eine künstlerische Inspiration.

<p>Varlin (Willy Guggenheim, 1900–1977) und Friedrich Dürrenmatt (1921–1990). (Foto links:&nbsp;©&nbsp;Familie Gantenbein)</p><br/>
Weiterlesen