Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Banana Yoshimoto: »Ich schrieb das Buch in der Hoffnung, dass es Trost und Frieden spenden möge.«

Nach einem schweren Unfall und dem Verlust ihres Geliebten ist Sayoko nicht mehr sie selbst. Sie hat das Zwischenreich der Geister betreten und Geheimnisse der unsichtbaren Welt erfahren. In der Tempelstadt Kyoto lernt sie allmählich das Leben so zu akzeptieren, wie es ist: voller Ungewiss­heiten und Rätsel, dem Tod immer nahe, ob man jung ist oder alt. Aber sie begreift auch, wie einmalig und geheimnisvoll das Diesseits ist. Wir sprachen mit der japanischen Kultuautorin Banana Yoshimoto über ihren neuen Roman Lebensgeister.

<p>Foto © Jayne Wexler</p><br/>
Weiterlesen

Japan kreativ und farbenfroh: Banana Yoshimotos neuer Roman »Moshi Moshi«

»I wish someone much cooler than myself had told me about Shimokitazawa when I first moved to Japan.« – Solche und ähnliche Sätze bekommt zu lesen, wer das Viertel Shimokitazawa in Tokio googelt. Hier spielt Banana Yoshimots neuer Roman Moshi Moshi.

<p>Foto: © <a href="https://www.flickr.com/photos/guwashi999/" target="_blank">Guwashi999</a>, (<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/" target="_blank">CC BY 2.0</a>) via Flickr.com</p><br/>
Weiterlesen

Diogenes Autoren machen Urlaub: Stefan Bachmann in Tokyo

Der Schweiz-Amerikaner Stefan Bachmann wurde mit seinem Fantasy-Debüt Die Seltsamen im Alter von 18 Jahren Bestsellerautor in den USA und jetzt auch bei uns. Er studiert neben der Schriftstellerei Orgel und Komposition in Zürich. Dies lässt ihm nicht viel Zeit zum Reisen, ein Trip nach Japan musste dennoch sein.

Weiterlesen