Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Mag ich / Mag ich nicht – heute mit: Fuminori Nakamura

Das Leben in einer hektischen Großstadt mit über neun Millionen Einwohnern wie Tokio bringt einige Herausforderungen mit sich. Fuminori Nakamuras fingerfertiger Titelfigur im Roman Der Dieb dürften die überfüllten U-Bahnen und die durch ihr Smartphone abgelenkten Passagiere zwar entgegenkommen, nicht ganz so lieb sind sie dem Autor selber. Und was mag der preisgekrönte japanische Schriftsteller alles? Hier hat er es für uns aufgeschrieben:

<p>Foto: © Sodo Kawaguchi</p><br/>
Weiterlesen

Was wir zu Weihnachten verschenken? Bücher natürlich!

Der Herbst leuchtet noch in den prächtigsten Farben, Weihnachten ist weit enfernt. Meinen Sie! Tatsächlich werden gerade vielerorts die Christkindlesmärkte aufgebaut, die ersten Nordmanntannen auf Plätze und in Geschäfte gestellt, Schaufenster üppig dekoriert und lange Lichterketten an Fassanden gehängt, von wo sie prächtig in den frühdunklen Abendhimmel leuchten. Gar nicht zu früh kommen deshalb unsere Geschenktipps für Weihnachten.

<p>Anne-Diane Deprez, Assistentin des Verlegers</p><br/>
Weiterlesen

Unser neuer japanischer Autor Fuminori Nakamura über seinen Roman »Der Dieb«

In Japan hat der 1977 in Tokai geborene Nakamura inzwischen über ein Dutzend Romane veröffentlicht, die nun auch in zahlreichen anderen Ländern verlegt werden. Der Dieb ist sein erster Roman bei Diogenes – eine dunkle, abgründige Geschichte über Schicksal und Einsamkeit, schnörkellos und atemberaubend erzählt.

<p>Foto: © Sodo Kawaguchi</p><br/>
Weiterlesen