Logo Diogenes Verlag
Hans Werner Kettenbach  |  Das starke Geschlecht  |  Roman, Taschenbuch, 448 Seiten | € (D) 11.90 / sFr 17.90* / € (A) 12.30

Roman, detebe 24051, 448 Seiten
Erschienen im Juli 2011

ISBN 978-3-257-24051-1
(D) 11.90 / (A) 12.30
sFr 17.90*
* unverb. Preisempfehlung

LeseprobeMerken Platzhalter Okay-Icon Drucken

Hans Werner Kettenbach
Das starke Geschlecht

›Das starke Geschlecht‹ handelt von der Angst vor dem Altern, verpackt in einen Thriller um einen Gerichtsprozess, in dem es definitiv nicht nur um die Frage geht: Welche Partei bekommt Recht, sondern: Wer ist in Wirklichkeit das starke Geschlecht?

Mehr zum Inhalt

Zu spät merkt der 29-jährige Rechtsanwalt Alexander Zabel, was er sich mit diesem Mandat aufgebürdet hat: Der Endsiebziger Herbert Klofft, Gründer und Besitzer der Firma »Klofft Ventile«, ein Autokrat, Despot und Macho, der in seinem Leben nichts hat anbrennen lassen, mittlerweile an den Rollstuhl gefesselt, hat einer jungen Topangestellten fristlos gekündigt – mit gutem Recht, meint er; völlig unhaltbar, findet dagegen die Betroffene, die Kloffts Geliebte war, und will gegen die Kündigung vorgehen. Ein persönlicher Racheakt, meint auch Kloffts Ehefrau Cilly, eine attraktive und erotisch recht aktive Siebzigerin. Zabel sieht nicht nur einen Rechtsstreit auf sich zukommen, bei dem er ohnehin die schlechteren Karten hat, er begreift, dass er mit einem Mandanten zu tun hat, streitbar genug, um das Beweismaterial notfalls zu manipulieren. Und mit einer betrogenen Ehefrau, die ihre immer noch erheblichen Reize bei dem jungen Mann zur Geltung bringt.

Lesezeichen / Weitersagenschliessen