News

Chris Kraus

Das 23. Jüdische Filmfestival Berlin & Brandenburg hat seinen Ehrenpreis an den Chris-Kraus-Film Die Blumen von gestern verliehen. Eine Tragikomödie mit Lars Eidinger und Adèle Haenel in den Hauptrollen.

Bisherige Auszeichnungen: ›Bester Spielfilm‹ beim 3. Jewish Festival Moscow, ›Bester Spielfilm‹ beim 22. Baden-Württembergischen Filmpreis, ›Prädikat besonders wertvoll‹ der Deutschen Film- und Medienbewertung 2016 und Doppelauszeichnung am 29. Internationalen Filmfestival von Tokyo: Publikumspreis ›WOWOW Viewer’s Choice Award‹ und Hauptpreis ›Tokyo Grand Prix‹.

Chris Kraus ist mit seinem aktuellen Roman Das kalte Blut auf Lesereise.

»Ohne Lügen würden alle Familien untergehen. Und auch alle Staaten.«
Chris Kraus über Das kalte Blut auf dem Diogenes-Blog.


Zum Buch Zum Autor