News

Bislang unentdeckt: Max Frisch in Friedrich-Dürrenmatt-Verfilmung

Eine Sensation in der Schweizer Literaturgeschichte: In der Verfilmung von Friedrich Dürrenmatts Der Besuch der alten Dame von Regisseur Bernhard Wicki aus dem Jahr 1964 mit Ingrid Bergman und Anthony Quinn taucht in einer kurzen Szene Max Frisch auf  – und niemand hatte es bemerkt. Friedrich Dürrenmatt hatte sich damals den Kinofilm wohl nicht angeschaut und auch Max Frisch erwähnte seinen Auftritt von acht Sekunden nie.

Peter von Matt verkündete diese bislang unentdeckte Nebenrolle an einer Feier zu seinem 80. Geburtstag in Zürich am 21.5.2017. Der befreundete Architekt Roland Ulmi hatte ihn auf den kuriosen Umstand aufmerksam gemacht.

Mehr zu den Hintergründen mit der entspechenden Filmszene erfahren Sie im NZZ-Artikel von Roman Bucheli vom 26.5.2017.


Zum Buch Zum Autor