Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Ein fast perfektes Wunder

Ein fast perfektes Wunder

Aus dem Italienischen von Maja Pflug

Der Sommer ist vorbei, doch Milena hält ihre Gelateria offen. Da die legen­dä­ren ›Bebonkers‹ in dem provenzalischen Städtchen ein Konzert geben, werden Rockfans aus aller Welt erwartet – und finden vielleicht auch den Weg in ihren Laden. Mit dem Leadsänger der Gruppe hat sie allerdings nicht gerechnet. Nick ist bezaubert von den exquisiten Eissorten. Und von Milena. Welten trennen die beiden, doch eins haben sie gemeinsam: Sie versuchen, Wunder zu vollbringen. Milena in Form von Gelato und Nick mit seiner Musik.

Mehr zum Inhalt

Nach herben Enttäuschungen in der Liebe hat Milena Italien den Rücken gekehrt. Seit ein paar Jahren wohnt sie zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Viviane in einem Städtchen in der Provence. Die Gelateria, die sie hier eröffnet hat, läuft gut. Milena stellt ihr eigenes Gelato her, je nach Saison unterschiedliche Sorten – auch solche, die man nirgends sonst findet. Mit Leidenschaft sucht sie nach neuen Geschmacksrichtungen, und oft dauert es Tage, bis sie mit einer neuen Kreation zufrieden ist. Eines Tages liefert Milena eine große Bestellung im Landhaus des Rockstars Nick Cruickshanck ab. Und der Hausherr ist so begeistert von dem Eis, dass er die Frau kennenlernen will, die solche Wunder vollbringt. Der neue Roman von Andrea De Carlo erzählt von einem Glück, das man schmecken kann, wie in Milenas Gelato, und hören, wie in Nicks Rocksongs, das sich jedoch, kaum will man es fassen, sofort verflüchtigt.


Hardcover Leinen
400 Seiten
erschienen am 27. September 2017

978-3-257-07001-9
€ (D) 24.00 / sFr 32.00* / € (A) 24.70
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>

»Andrea De Carlo hat eine unterhaltsame Satire auf die internationale Kulturszene geschrieben.«

Maike Albath / Süddeutsche Zeitung, München

»Ein fast perfektes Wunder ist eine gefühlvolle, doch keineswegs sentimentale Komödie, die vom Genuss des flüchtigen Augenblicks schwärmt und das Leben feiert, wie es ist, kurz und vergänglich. Ein wunderbarer Roman, der unterhält und ein wenig nachdenklich macht.«

Ditta Rudle / Tanzschrift, Wien

»Ein fast perfektes Wunder wird schnell zum Herzwärmer – aber auf De-Carlo-Art. Kaum jemand sonst kann diese merkwürdige Distanz zu den Figuren und gleichzeitig große Nähe und Identifikation schaffen. Ein Buch – so zart und gleichzeitig stilistisch exakt wie eine perfekte Eiscreme.µ

Sabine Kelp / Bücher Magazin, Kiel

»Andrea De Carlo hat eine unterhaltsame Satire auf die internationale Kulturszene geschrieben.«

Maike Albath / Süddeutsche Zeitung, München

»Ein fast perfektes Wunder ist eine gefühlvolle, doch keineswegs sentimentale Komödie, die vom Genuss des flüchtigen Augenblicks schwärmt und das Leben feiert, wie es ist, kurz und vergänglich. Ein wunderbarer Roman, der unterhält und ein wenig nachdenklich macht.«

Ditta Rudle / Tanzschrift, Wien

»Ein fast perfektes Wunder wird schnell zum Herzwärmer – aber auf De-Carlo-Art. Kaum jemand sonst kann diese merkwürdige Distanz zu den Figuren und gleichzeitig große Nähe und Identifikation schaffen. Ein Buch – so zart und gleichzeitig stilistisch exakt wie eine perfekte Eiscreme.µ

Sabine Kelp / Bücher Magazin, Kiel
Alle Zitate zeigen
verbergen