Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Hetzjagd

Hetzjagd

Aus dem Englischen von Bernhard Robben
Ein französisches Gericht verurteilte ihn wegen Kollaboration mit den Nazis 1945 zum Tod, Politiker und Klerus beschützten ihn. Jahrzehntelang blieb Pierre Brossard unbehelligt, bis den Siebzigjährigen seine Vergangenheit einholt. Verbrechen verjähren nach 40 Jahren – nicht aber Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Mehr zum Inhalt
›Wirklich heimisch fühlte er sich nur in Klöstern. Gastfreundschaft gegenüber Fremden war hier Gesetz, über Jahrhunderte des Glaubens tradiert, Erinnerung an eine Zeit, als die Kirche eine eigene Macht unabhängig von aller weltlichen Autorität war und es ihr freistand, jenen Fliehenden Asyl zu gewähren, denen sie zu helfen gewillt war. Hinter den Klostermauern hörte die Welt auf. Mönche sehen nicht fern und lesen keine Zeitungen. Das war das Allerwichtigste. Gerade jetzt.‹ In den Weinbergen zwischen Aix, Nizza und Avignon fährt ein weißer unscheinbarer Peugeot von einem Kloster zum anderen. Sein 70-jähriger Fahrer ist den Mönchen stets willkommen, auch für längere Zeit. Wer würde auch hinter jenem Mann am Steuer die Zielscheibe eines Killerkommandos vermuten, einen Mann, dem die Militärpolizei auf den Fersen ist? Ein wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit Verurteilter, der jederzeit einen stillen Winkel in so mancher Abtei findet? Der vom Staatspräsidenten begnadigt wurde, da man auch in den höheren Rängen jene unselige Vichy-Zeit vergessen möchte? Und dennoch ist der alte Mann auf der Flucht: vor mysteriösen Attentätern. Schon schwinden allseits Sympathien. Die Zahl der Orte, an denen der Gesuchte sich sicher fühlen kann, verringert sich, er entkommt nur noch mit knapper Not. Seit der Gesuchte ins Rampenlicht geraten ist, scheint es noch weitere Kollaborateure in hohen Positionen zu geben, die belangt zu werden fürchten …  Brian Moore, der die Kunst des Schreibens packender Romane mit enormer literarischer Meisterschaft verbindet, deckt jenes labyrinthische Minenfeld auf, das zum Erbe vom Nachkriegsfrankreich gehört.

Taschenbuch
304 Seiten
erschienen am 02. Januar 1999

978-3-257-23096-3
€ (D) 9.90 / sFr 14.90* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
Drucken