Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Maiglöckchenweiß

Maiglöckchenweiß

Ein Fall für Milena Lukin

Maiglöckchen stehen an der Belgrader Straße, wo einst ein kleiner Roma-Junge von zwei Jugendlichen zu Tode geprügelt wurde. Einer der beiden Täter kam damals in Haft, der andere konnte fliehen. Nach fünfundzwanzig Jahren kehrt der Geflüchtete nach Belgrad zurück, stellt sich seiner Vergangenheit und wird kurz darauf tot an der Donau aufgefunden. Selbstmord, behauptet die Polizei und stellt die Ermittlungen ein. Der Anwalt des Toten und Kriminologin Milena Lukin stehen vor einem Rätsel. Bis sie auf ein Indiz stoßen, das sie zu einem Mord führt, der einst das Schicksal eines
ganzen Landes bestimmte.

Mehr zum Inhalt

Ein Mann ist nach Belgrad zurückgekehrt, um sich seiner Vergangenheit zu stellen: Als Sechzehnjähriger hatte Jurij Pichler zusammen mit seinem Freund Luca im Rausch einen kleinen Roma-Jungen zu Tode geprügelt. Während Luca sieben Jahre Haft verbüßte, wurde Jurij von seinen Eltern außer Landes gebracht. Nun ist er zurück und möchte mit seiner Frau ein normales Leben führen. Anwalt Stojković übernimmt den Fall und rechnet mit einer milden Strafe. Kurz darauf wird Jurij tot am Donauufer aufgefunden. Selbstmord, behauptet die Polizei und schließt die Akten. Unmöglich, entgegnet sein Anwalt und beginnt, zusammen mit Milena Lukin zu recherchieren. Wer ist hier Opfer, wer Täter? Eine späte Rache der Roma-Angehörigen? Und warum wollte Jurij seinen alten Kumpan Luca, inzwischen ein erfolgreicher Geschäftsmann, kurz vor seinem Tod wiedersehen? Und da ist noch ein rätselhaftes Indiz. Auch es weist in die Vergangenheit, allerdings in die eines ganzen Landes, das durch einen Mord einen großen Hoffnungsträger verlor.


eBook
320 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 27. September 2017

978-3-257-60818-2
€ (D) 18.99 / sFr 24.00* / € (A) 18.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken

»Für mich ist Maiglöckchenweiß ein Beweis dafür, dass man auch politische Dinge in einen Kriminalroman gut verpacken kann. Und Charaktere zeigt, die einem sehr, sehr ans Herz wachsen.«

Cornelia Hpee / RBB Fernsehen, Berlin