Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Im großen Stil

Im großen Stil

Ein Fall für Berlin und Wien
Echt oder falsch? Die temperamentvolle Frau Inspektor Anna Habel aus Wien und der grüblerische Kommissar Thomas Bernhardt aus Berlin ermitteln in ihrem vierten Fall gemeinsam im Spiegelkabinett des Kunsthandels und stellen fest: Selbst Fälschungen können teuer sein – und manchen kosten sie das Leben.
Mehr zum Inhalt
Im Kunsthandel trifft man auf interessante Figuren: besessene Sammler und geldgierige Agenten, großspurige Mäzene und eitle Kuratoren, dreiste Fälscher und einfache Diebe. Als ein Wiener Kunstgutachter und ein Berliner Sammler fast zeitgleich ermordet werden, müssen Inspektor Anna Habel und Kommissar Thomas Bernhardt dieses schillernde Ambiente gemeinsam durchleuchten. Hier weiß keiner mehr, was echt und was falsch ist. Ob es sich um Bilder oder um Gefühle handelt: Niemandem ist zu trauen. Und dabei ist Frühling – die Sonne strahlt, und die Welt zeigt sich so verführerisch, dass es Anna Habel und Thomas Bernhardt schwerfällt, ihre sieben Sinne beisammenzuhalten.

Paperback
416 Seiten
erschienen am 29. April 2015

978-3-257-30031-4
€ (D) 14.90 / sFr 19.90* / € (A) 15.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»Solide Krimi-Kost, gut weiterentwickelte Ermittlerfiguren und Lokalkolorit aus Berlin und Wien.«
Carsten Tergast / BücherMagazin, Kiel
»Der vierte Krimi der Wiener Buchhändlerin Petra Hartlieb und des Berliners Literaturkritikers Claus-Ulrich Bielefeld bietet unterhaltsame Lektüre mit einem zünftigen Schuss Lokalkolorit.«
Babina Cathomen / Kulturtipp, Zürich
»Die beiden Autoren entwickeln eine komplexe Geschichte voller überraschender Zusammenhänge, gefälschter Bilder und interessanter Figuren. Daraus ist ein durchaus lesenswerter Roman mit großer Spannung entstanden.«
Rhein-Zeitung, Koblenz
»Solide Krimi-Kost, gut weiterentwickelte Ermittlerfiguren und Lokalkolorit aus Berlin und Wien.«
Carsten Tergast / BücherMagazin, Kiel
»Der vierte Krimi der Wiener Buchhändlerin Petra Hartlieb und des Berliners Literaturkritikers Claus-Ulrich Bielefeld bietet unterhaltsame Lektüre mit einem zünftigen Schuss Lokalkolorit.«
Babina Cathomen / Kulturtipp, Zürich
»Die beiden Autoren entwickeln eine komplexe Geschichte voller überraschender Zusammenhänge, gefälschter Bilder und interessanter Figuren. Daraus ist ein durchaus lesenswerter Roman mit großer Spannung entstanden.«
Rhein-Zeitung, Koblenz
Alle Zitate zeigen
verbergen