Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Ohne Furcht und Tadel

Ohne Furcht und Tadel

Aus dem Englischen von Werner Peterich. Mit einem Vorwort des Autors
Es ist nicht leicht, in den Wirren des Zweiten Weltkriegs ein Offizier und Gentleman zu bleiben – im Gefecht wie im zivilen Leben in London, wo Guy Crouchback immer wieder seine flatterhafte Exfrau Virginia über den Weg läuft. An der Front, auf Kreta und in Jugoslawien, entdeckt er in sich nicht Heldentum, sondern Menschlichkeit. Evelyn Waughs großer Weltkriegsroman in revidierter Übersetzung.
Mehr zum Inhalt
Guy Crouchback, ein britischer Katholik aus altehrwürdiger Familie, zieht 1939 voller Idealismus in den Kampf gegen Nazi-Deutschland – und wird zunehmend desillusioniert vom Chaos, Leerlauf und moralischen Schlendrian des Soldatenlebens. Weltgeschichtliche Tragödie und schwarze Komödie liegen dicht beieinander in diesem Roman, der Guy Crouchback auf die Schlachtfelder Europas führt, aber zwischendurch auch zurück ins gar nicht so ungefährliche Gesellschaftsleben von London, wo immer wieder seine flatterhafte Exfrau Virginia seinen Weg kreuzt. Dem britischen Schriftsteller Evelyn Waugh, der für seinen großen Weltkriegsroman aus seinen Erfahrungen als Soldat schöpfte, ist es wie stets mit der Satire bitterernst.

Hardcover Leinen
992 Seiten
erschienen am 23. März 2016

978-3-257-06965-5
€ (D) 29.00 / sFr 39.00* / € (A) 29.90
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>

»Lakonisch und komisch zugleich beschriebt Waugh die Kriegsjahre und deren Folgen und verarbeitet eindringlich seine eigenen Kriegserlebnisse.«

Jury ORF Bestenliste / ORF, Wien
»Großartig. Eines der Meisterwerke des 20. Jahrhunderts.«
John Banville

»Die neue Ausgabe von Waughs Opus magnum bietet rundes Lesevergnügen.«

Urs Buhlmann / Die Tagespost, Würzburg

»Lakonisch und komisch zugleich beschriebt Waugh die Kriegsjahre und deren Folgen und verarbeitet eindringlich seine eigenen Kriegserlebnisse.«

Jury ORF Bestenliste / ORF, Wien
»Großartig. Eines der Meisterwerke des 20. Jahrhunderts.«
John Banville

»Die neue Ausgabe von Waughs Opus magnum bietet rundes Lesevergnügen.«

Urs Buhlmann / Die Tagespost, Würzburg
Alle Zitate zeigen
verbergen