Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Die letzte Liebe des Monsieur Armand

Die letzte Liebe des Monsieur Armand

Aus dem Französischen von Christel Gersch
Armand, Philosoph im Ruhestand, glaubt das Leben hinter sich zu haben. Auch Pauline, 20, denkt, sie kenne es. 50 Jahre trennen die beiden, und doch ergeht es ihnen gleich: Sie waren allein in der Stadt der Liebe, bevor sie einander trafen. Nicht um Sex und nicht nur um Freundschaft geht es in ihrer Begegnung, wohl aber um die Wiederentdeckung der Lebensfreude.
Mehr zum Inhalt
Eine Busbekanntschaft. Gerade macht sich Monsieur Armand, 70, zum Aussteigen bereit, da fällt sein Blick auf den Nacken einer jungen Frau – und der Stock ihm aus der Hand. Pauline, 20, hebt ihn auf, und sie steigen gemeinsam aus. Es entspinnt sich eine unerwartete Geschichte. Viel mehr als reine Erotik ist es, was den pensionierten Studienrat aus dem Takt bringt: Es ist die fröhliche Frische und Unbekümmertheit von Pauline, die einer Amélie von Montmartre in nichts nachsteht. Gemeinsam stellen die beiden mit Leichtigkeit die Gesetze eines vermeintlich feindseligen Schicksals auf den Kopf. ›Die letzte Liebe des Monsieur Armand‹ ist eine Geschichte, die übermütig aufbegehrt gegen die Vorurteile einer Gesellschaft, in der man nicht mehr alt sein darf, aber auch nicht mehr jung. Ein Buch über das Zusammenspiel der Generationen und das Geheimnis des Glücks.

Taschenbuch
144 Seiten
erschienen am 25. November 2008

978-3-257-23903-4
€ (D) 10.00 / sFr 13.00* / € (A) 10.30
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>

»Dieser wunderschöne kleine Roman ist ein Plädoyer für Liebe und Zuneigung über die Generationen hinweg, und er nimmt ein wenig die Angst vor dem Älterwerden.«

André Hanke / ZeitPunkt, Leipzig

»Dieses Buch erobert Herzen, garantiert. Eine wunderbare und warmherzige Geschichte voller Humor. Ein Buch, das für das Glücklichsein spricht. Auch wenn es kompliziert ist.«

Michaela Krüger / Kölner Stadt-Anzeiger

»Dieser wunderschöne kleine Roman ist ein Plädoyer für Liebe und Zuneigung über die Generationen hinweg, und er nimmt ein wenig die Angst vor dem Älterwerden.«

André Hanke / ZeitPunkt, Leipzig

»Dieses Buch erobert Herzen, garantiert. Eine wunderbare und warmherzige Geschichte voller Humor. Ein Buch, das für das Glücklichsein spricht. Auch wenn es kompliziert ist.«

Michaela Krüger / Kölner Stadt-Anzeiger
Alle Zitate zeigen
verbergen