Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Grieche sucht Griechin

Grieche sucht Griechin

Eine Prosakomödie
Arnolph Archilochos ist Unterbuchhalter eines Unterbuchhalters in der Geburtszangenabteilung einer großen Firma. Des Alleinseins müde geworden, gibt Arnolph Archilochos eines Tages ein Heiratsinserat auf, dessen Text kurz und vielsagend lautet: Grieche sucht Griechin. Und das Wunder geschieht: der dickliche Junggeselle lernt das reizendste Mädchen kennen, das man sich erträumen kann. Nur einen Fehler hat sie.
Mehr zum Inhalt
Er heißt Arnolph Archilochos, ist Buchhalter von Beruf, genauer ›Unterbuchhalter eines Unterbuchhalters‹ in der Geburtszangenabteilung einer großen Firma. Des Alleinseins müde geworden, gibt Arnolph Archilochos eines Tages ein Heiratsinserat auf, dessen Text kurz und vielsagend lautet: ›Grieche sucht Griechin‹. Diese Heiratsannonce steht am Anfang einer übermütigen Liebesgeschichte. Denn das Wunder geschieht: Der dickliche Junggeselle mit seinen unzähligen Prinzipien und Hemmungen lernt das reizendste und schönste Mädchen kennen, das man sich erträumen kann. Nur einen Fehler hat sie. Doch verschweigen wir diesen Fehler lieber; denn zunächst einmal verlebt der Grieche mit seiner Griechin einen Märchensonntag. Alles Glück der Erde scheint er für sich gepachtet zu haben. Der Märchensonntag erlebt eine ebenso märchenhafte Fortsetzung: Der Unterbuchhalter eines Unterbuchhalters steigt zu höchsten Ehren empor, wird von jedermann in der Stadt gegrüßt und geachtet. Das dauert bis zu jenem Augenblick, da der Ahnungslose dahinterkommt, warum ihm dies alles widerfährt. Und hier wäre es an der Zeit, auf den Fehler der reizenden Chloé Saloniki zu sprechen zu kommen …

Taschenbuch
160 Seiten
erschienen am 17. März 1992

978-3-257-22514-3
€ (D) 10.00 / sFr 13.00* / € (A) 10.30
* unverb. Preisempfehlung
Drucken