Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Emma

Emma

Aus dem Englischen von Horst Höckendorf. Mit einem Nachwort von Klaus Udo Szudra

Emma Woodhouse ist gutherzig, kapriziös, verwöhnt, auch ein wenig arrogant, aber bei allen Mängeln sympathisch, meint in ihrer Umgebung Vorsehung spielen zu müssen und versucht, wie es ihr die Phantasie gerade eingibt, ihre männlichen und weiblichen Bekannten miteinander zu verheiraten. Das geht natürlich ständig schief, und es gelingt ihr auf diese Weise, das stille, eintönige Highbury gründlich durcheinanderzuwirbeln. Schließlich kommt auch sie, die nie heiraten wollte, zu Vernunft und Ehemann.

Mehr zum Inhalt
Leicht schockiert waren die vornehmen Leserinnen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als ihnen Jane Austen ihre Heldinnen vorstellte, die nicht ständig in Tränen ausbrachen oder in Ohnmacht fielen und die nicht von überirdischer Vollkommenheit waren. Hier wurden Frauen unerhört realistisch geschildert, voller Schwächen, die ihnen jedoch eine liebenswerte Natürlichkeit verliehen. Eine aus dem Reigen dieser Frauengestalten ist Emma Woodhouse. Gutherzig, kapriziös, verwöhnt, auch ein wenig arrogant, aber bei allen Mängeln sympathisch, meint sie in ihrer Umgebung Vorsehung spielen zu müssen, und versucht, wie es ihr die Phantasie gerade eingibt, ihre männlichen und weiblichen Bekannten miteinander zu verheiraten. Das geht natürlich ständig schief, und es gelingt ihr auf diese Weise, das stille, eintönige Highbury gründlich durcheinanderzuwirbeln. Schließlich kommt auch sie, die nie heiraten wollte, zu Vernunft und Ehemann.

Aus dem Englischen von Horst Höckendorf. Mit einem Nachwort von Klaus Udo Szudra
eBook
560 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 28. Februar 2018

978-3-257-60854-0
€ (D) 10.99 / sFr 14.00* / € (A) 10.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»Es gibt keine Bessere als Jane Austen.«
Donna Leon
»Als schöpferische Realistin, die ihren Gestalten die Substanz und die Last des wirklichen Lebens verleiht, ist Jane Austen von keinem lebenden oder toten Autor je überboten worden.«
John Cowper Powys
»Jane Austen ist eine meiner liebsten Autorinnen.«
Emma Thompson
»Die brillanteste Satirikerin des frühen 19. Jahrhunderts.«
Der Spiegel, Hamburg
»Es gibt keine Bessere als Jane Austen.«
Donna Leon
»Als schöpferische Realistin, die ihren Gestalten die Substanz und die Last des wirklichen Lebens verleiht, ist Jane Austen von keinem lebenden oder toten Autor je überboten worden.«
John Cowper Powys
»Jane Austen ist eine meiner liebsten Autorinnen.«
Emma Thompson
»Die brillanteste Satirikerin des frühen 19. Jahrhunderts.«
Der Spiegel, Hamburg
Alle Zitate zeigen
verbergen