Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Rettungsversuch für Piggy Sneed

Rettungsversuch für Piggy Sneed

Sechs Erzählungen und ein Essay
Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren
Sechs Erzählungen: über die anbrechende sexuelle Revolution in einem altjüngferlich-prüden amerikanischen Mädchen-College; über Liebe, Lüge, Erotik, Sex und Kinderhaben im Irving-Land New Hampshire; über Frischgeschiedene unterwegs zu neuen Träumen und Alpträumen… Außerdem: eine autobiographische Parabel und ein Essay über John Irvings literarisches und moralisches Vorbild Charles Dickens. "
Mehr zum Inhalt
Seit 1968 parallel zu den Romanen entstanden und weltweit noch nie in Buchform erschienen, sind diese gesammelten Erzählungen aus mehr als zwei Jahrzehnten ein exklusiver Leckerbissen für alle deutschsprachigen Irving-Leser und der ideale Einstieg für alle, die es werden wollen. Irving erweist sich als wahrer Meister sämtlicher Sparten und heißer Themen: Angefangen mit seiner allerersten, 1968 publizierten Geschichte über die anbrechende sexuelle Revolution in einem altjüngferlich-prüden amerikanischen Mädchencollege (›Ein schlappes Königreich‹), über die 1981 mit dem O. Henry Award ausgezeichnete Kurzgeschichte ›Innenräume‹ (über Liebe, Lüge, Erotik, Sex und Kinderhaben im Irving-Land New Hampshire); weiter mit der brandaktuellen Satire über weltvergessene, selbstbezogene Solodarsteller von Minderheiten (in ›Brennbars Fluch‹), mit den anrührend komischen Tragödien Frischgeschiedener unterwegs zu neuen Träumen und Alpträumen (›Schon fast in Iowa‹ und ›Anderer Leute Träume‹), bis hin zu der autobiographischen Parabel ›Rettungsversuch für Piggy Sneed‹ und zum Essay über sein literarisches wie moralisches Vorbild Charles Dickens.

Taschenbuch
224 Seiten
erschienen am 01. Juni 1995

978-3-257-22779-6
€ (D) 7.90 / sFr 10.90* / € (A) 8.20
* unverb. Preisempfehlung
»Irvings Erzählungen aus den sechziger, siebziger und achtziger Jahren, aufgestöbert in Zeitschriften, und sein kluger Dickens-Essay sind für seine Fans eine reine Freude.«
Duglore Pizzini / Die Presse, Wien