Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Mein Dschinn

Mein Dschinn

Lars, elf Jahre alt, hält es im Kinderheim nicht mehr aus. Er haut ab: Er will zu seiner Mutter, auch wenn keiner weiß, wo die ist. Ihr letzter Brief kam aus Indien. Aber Indien ist weit weg. Gut, dass Lars ein alter Mann namens Kol zu Hilfe kommt, der geheimnisvolle Kräfte zu haben scheint. Ist er ein Dschinn? Und kann er Lars helfen, seine Mutter zu finden? Ein packender Abenteuerroman für Kinder.
Mehr zum Inhalt

Lars, elf Jahre alt, hält es im Kinderheim nicht mehr aus. Er haut ab: Er will zu seiner Mutter, auch wenn keiner weiß, wo die ist. Ihr letzter Brief, den Lars in der Hosentasche mit sich trägt, kam aus Indien. Aber Indien ist weit weg. Gut, dass ein seltsamer alter Mann Lars zu Hilfe kommt: Kol heißt er und kennt sich mit Heilkräutern aus und vielen rätselhaften Dingen – sogar mit der Familiengeschichte von Lars? Auf der Suche nach seiner Mutter gelangt der Junge nach Rom – wo ihn Roma-Kinder in ihr Lager mitnehmen und ihm das blitzgescheite Mädchen Suni weiterhilft – und am Ende tatsächlich nach Indien, wo Lars und seine Freunde all ihren Witz und all ihren Mut brauchen werden, um diejenigen auszutricksen, die seiner Mutter Böses wollen.


Hardcover Pappband
208 Seiten
erschienen am 27. August 2014

978-3-257-01172-2
€ (D) 16.90 / sFr 24.90* / € (A) 17.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»Eine tiefschürfende, wunderbare Abenteuergeschichte.«
Anne-Sophie Scholl / Berner Zeitung
»Lukas Hartmann beschenkt uns mit ›Mein Dschinn‹.«
Tilman Spreckelsen / Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Eine packende sozialrealistische Erzählung und ein klassischer Abenteuerroman, der seinen Helden, den elfjährigen Lars, bis nach Indien führt. Zuletzt aber zählt doch nur das Urteil junger Leser: Das Buch ist toll.«

Sebastian Hammelehle / Spiegel Online, Hamburg
»Eine tiefschürfende, wunderbare Abenteuergeschichte.«
Anne-Sophie Scholl / Berner Zeitung
»Lukas Hartmann beschenkt uns mit ›Mein Dschinn‹.«
Tilman Spreckelsen / Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Eine packende sozialrealistische Erzählung und ein klassischer Abenteuerroman, der seinen Helden, den elfjährigen Lars, bis nach Indien führt. Zuletzt aber zählt doch nur das Urteil junger Leser: Das Buch ist toll.«

Sebastian Hammelehle / Spiegel Online, Hamburg
Alle Zitate zeigen
verbergen