Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Huber spannt aus

Huber spannt aus

und andere Geschichten aus der Business Class
Sämtliche Kolumnen wurden zuerst veröffentlicht in der ›Weltwoche‹, Zürich, im Zeitraum April 2001 bis Dezember 2003
Business as usual, auch in Krisenzeiten: Von der Selbstbedienungsmentalität im Topmanagement. Von der enormen Anstrengung, einmal richtig auszuspannen. Vom Stylen der Personality. Und was Sie ganz sicher nicht wussten: Wie viele Feinstabstufungen es auf der Karriereskala zu bedenken gilt.
Mehr zum Inhalt
Was will einem der CEO sagen, wenn er sich, ohne zu erröten, an der Kasse eines Supermarktes mit einer Flasche Beaujolais im Sonderangebot ertappen lässt? Bereitet er damit die Lohngespräche vor? – Kann man Charisma an sich selbst wahrnehmen oder – falls nicht – sich trösten, dass es sich damit verhalte wie mit dem eigenen Körpergeruch: Selbst registriert man es am wenigsten? – Was ist ein Workaholic? Etwa »ein Manager, der unter dem gesellschaftlichen Zwang steht, bis 19.00 Uhr Dinge zu tun, die ohne weiteres bis morgen warten könnten …?« Dieser Band mit weiteren Geschichten aus der Business Class handelt von der Selbstbedienungsmentalität im Topmanagement. Von der enormen Anstrengung, einmal richtig auszuspannen. Von Entscheidungsautisten und deren Gegenteil – Chefs, die so gern modern wären, aber von ihren Mitarbeitern ständig daran gehindert werden. Von der Bereitschaft, sich sexuell belästigt zu fühlen. Von Managern im Lotussitz. Und immer wieder von den Feinstabstufungen auf der Karriereskala und den kleinen symbolträchtigen Gesten, die einen auf derselben hinauf- oder hinabbefördern. Martin Suters Geschichten sind wohl das beste Mittel, um sich nach einem anstrengenden Arbeitstag den Stress von der Seele zu lachen.

Sämtliche Kolumnen wurden zuerst veröffentlicht in der ›Weltwoche‹, Zürich, im Zeitraum April 2001 bis Dezember 2003
eBook
192 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 27. August 2014

978-3-257-60626-3
€ (D) 7.99 / sFr 10.00* / € (A) 7.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
»Ultrakurze, geschliffene, tödliche Texte mit Pointe. Suters Blick ist frisch und böse, sein Ohr für Dialoge ist untrüglich, und literarisch sind seine Sachen Kabinettstückchen.«
Constantin Seibt / Die Wochenzeitung, Zürich