Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der arme Mann im Tockenburg

Der arme Mann im Tockenburg

Lebensgeschichte und Natürliche Ebentheuer des Armen Mannes im Tockenburg
Herausgegeben von Samuel Voellmy. Mit einem Vorwort von Hans Mayer
Die Geschichte seiner Jugend- und Mannesjahre beschrieb der arme Kleinbauer und Garnhausierer Ulrich Bräker, der nur wenige Wochen eine kümmerliche Dorfschule besuchte, ›bei schwacher Lampe an Sonntagen oder sonst in freien Augenblicken‹. Durch Bräkers ›Kritzeleien und Hirngeburten‹ wird die Lebenswirklichkeit der unteren Volksklassen erstmals detailliert beschrieben, so daß Bräker eine ›einzigartige Stellung als wohl erstem plebejischen Schriftsteller in der Literatur des 18. Jahrhunderts Deutschlands‹ (Hans Mayer) zukommt.

Taschenbuch
320 Seiten
erschienen am 28. Juni 1995

978-3-257-22662-1
€ (D) 12.00 / sFr 16.00* / € (A) 12.40
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
<
>
»Eines der faszinierendsten Lebenszeugnisse des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum … und amüsant obendrein.«
Walter Jens

»Diesen Klassiker kann man immer wieder lesen.«

Hansruedi Kugler / St. Galler Tagblatt
»Eines der faszinierendsten Lebenszeugnisse des 18. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum … und amüsant obendrein.«
Walter Jens

»Diesen Klassiker kann man immer wieder lesen.«

Hansruedi Kugler / St. Galler Tagblatt
Alle Zitate zeigen
verbergen