Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Früher war mehr ...

Früher war mehr ...

Hinterhältige erotische Geschichten
Ausgewählt von Daniel Kampa
Das Hinterhältigste an Sex ist eigentlich die deutsche Bezeichnung ›Geschlechtsverkehr‹ und die Tatsache, dass die ganze Welt und besonders die Medien völlig sexbesessen sind. In diesem Buch wird nun endlich aufgezeigt, dass der Höhepunkt völlig überbewertet wird, und dass Sex leider zu oft mit Katastrophen, Peinlichkeiten oder schlicht Stress verbunden ist. Andererseits: »Ich weiß die Frage nicht, aber Sex ist bestimmt die Antwort« (Woody Allen).
Mehr zum Inhalt
Das Hinterhältigste an Sex ist eigentlich die deutsche Bezeichnung ›Geschlechtsverkehr‹ und die Tatsache, dass die ganze Welt und besonders die Medien völlig sexbesessen sind. In diesem Buch wird nun endlich aufgezeigt, dass der Höhepunkt völlig überbewertet wird und dass Sex leider zu oft mit Katastrophen, Peinlichkeiten oder schlicht Stress verbunden ist. So erzählt zum Beispiel Gabriel García Márquez vom Traum von Sex im Flugzeug, der leider ein Traum blieb, und Henry Slesar von einem jungen Mann, der die hinterhältigste Methode erfunden hat, jede Frau zu bekommen. Ob Spanner (F.K. Waechter), Partnertausch (John Irving), Lolita (Vladimir Nabokov), das erste Mal (Arnon Grünberg und Philippe Djian), käufliche Liebe (Doris Dörrie), Sextoys (Ian McEwan) oder Samenklau (Jeffrey Eugenides), immer gilt in dieser Sammlung von hinterhältigen erotischen Geschichten: »Ich weiß die Frage nicht, aber Sex ist bestimmt die Antwort« (Woody Allen).

Taschenbuch
368 Seiten
erschienen am 27. Januar 2009

978-3-257-23687-3
€ (D) 9.90 / sFr 14.90* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Es behagt mir, den Leuten dieses Wort ›Lust‹, das ihnen so zuwider ist, bis zum Überdruss zu wiederholen.«
Michel de Montaigne