Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Grashalme

Grashalme

Nachdichtung von Hans Reisiger. Mit einem Essay von Gustav Landauer
»›Grashalme‹ sind Gedichte, wie die Psalmen Gedichte sind, Eruptionen, deren Poesie in ihrer Kraft und Ursprünglichkeit liegt.«

Taschenbuch
448 Seiten
erschienen am 01. Januar 1985

978-3-257-21351-5
€ (D) 12.90 / sFr 18.90* / € (A) 13.30
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
<
>
»Dieses Buch ist an Klugheit und Weisheit der bisher außerordentlichste Beitrag Amerikas zur Dichtung.«
Ralph Waldo Emerson
»›Grashalme‹ ist die unerhörte Offenbarung eines Genies. Zahllose haben mit unterschiedlichem Erfolg Whitmans Tonfall imitiert: Sandburg, Lee Masters, Majakowskij, Neruda …«
Jorge Luis Borges
»Sein Stil hat eine magische Schönheit.«
John Cowper Powys
»Whitmans Werk steht als gewaltiger und einsamer Monolith in Amerika, wie das Hölderlins in Deutschland. Whitman ist einfacher als Hölderlin, radikaler und glücklicher.«
Fritz Usinger
»Dieses Buch ist an Klugheit und Weisheit der bisher außerordentlichste Beitrag Amerikas zur Dichtung.«
Ralph Waldo Emerson
»›Grashalme‹ ist die unerhörte Offenbarung eines Genies. Zahllose haben mit unterschiedlichem Erfolg Whitmans Tonfall imitiert: Sandburg, Lee Masters, Majakowskij, Neruda …«
Jorge Luis Borges
»Sein Stil hat eine magische Schönheit.«
John Cowper Powys
»Whitmans Werk steht als gewaltiger und einsamer Monolith in Amerika, wie das Hölderlins in Deutschland. Whitman ist einfacher als Hölderlin, radikaler und glücklicher.«
Fritz Usinger
Alle Zitate zeigen
verbergen