Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Frankfurter Buchmesse 2021 Diogenes Titel zum Gastland Kanada

Ebenso vielseitig wie Kanada, das diesjährige Gastland der FBM 2021, sind die bei Diogenes erschienenen Titel kanadischer Autor:innen. Vom rührendem Kinderbuch Unsere kleine Höhle über die Anthologie Gefährliche Ferien in Kanada bis hin zum Klassiker von Brian Moore und zu den beeindruckenden Romanen von Kenneth Bonert und Steven Price.

Weiterlesen

Vorwort aus Thomas Meyers ›Hat sie recht?‹

Das Leben stellt uns vor viele Fragen. In seiner Kolumne Meyer rät hat Thomas Meyer, der Autor von Trennt euch!, einige davon beantwortet – und gibt unkonventionelle sowie erfrischende Denkanstöße. Einige davon sind jetzt neu im Paperback Hat sie recht? erschienen. Im Vorwort verrät Meyer die Philosophie hinter seinen Ratschlägen.

Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

»Ein Schriftsteller kann nie nur aus der eigenen Phantasie schöpfen.« Ein Interview mit Marco Balzano

Wenn ich wiederkomme heißt der neue gesellschaftspolitische Roman von Marco Balzano. Darin erzählt er eine Geschichte über die wahren Heldinnen unserer Zeit und den Umgang der Generationen miteinander. Im Interview haben wir von ihm erfahren, was über alte Menschen denkt, dass Pflegeberufe häufig Erfüllung bedeuten und dass häufig Frauen aus Wirtschaftsgründen emigrieren.

Foto: Geri Krischker / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

125 Jahre F. Scott Fitzgerald

Den 125. Geburtstag von F. Scott Fitzgerald am 24.9.2021 feiern wir mit dem neuen Kurzgeschichten-Band Partytime, der Geschichten zum Abtauchen in eine Welt von Glanz und Glimmer vereint. Für die Einstimmung zur nächsten Party zu Hause, Roaring Twenties-Feelings und eine Auszeit vom Alltag ist ein Auszug aus dem Band jetzt auf dem Blog zu lesen.

Foto: Archiv Diogenes Verlag »F. Scott Fitzgerald ist ein Schriftsteller, wie er uns heute fehlt. Man kann ihn wieder und wieder lesen.« Sandra Kegel / Frankfurter Allgemeine Zeitung
Weiterlesen

»Familie beruht auf unseren Träumen, Wunschvorstellungen und Projektionen.« Ein Gespräch mit Caroline Albertine Minor

In ihrem neuen Roman Der Panzer des Hummers erzählt Caroline Albertine Minor die Geschichte der drei Geschwister der Familie Gabel, die sich nach dem Tod der Eltern auseinandergelebt haben. Ein zärtliches und beglückendes Buch über die Suche nach Familie, Vergangenheit und Identität. Im Gespräch erzählt sie, wie ein Vortrag sie zu der Geschichte inspirierte und über die Veränderung des Konzepts ›Familie‹.

Foto: © Martin Reinard
Weiterlesen

Grandma Edith's Pie-Rezept aus "Die Bierkönigin von Minnesota"

Grandma Edith, aus dem Roman Die Bierkönigin von Minnesota, ist bekannt für ihre leckeren, selbstgebackenen Pies. Passend zur Jahreszeit stellt uns Autor J. Ryan Stradal exklusiv das Rezept für Edith's Apple Pie zur Verfügung. Viel Spaß beim Nachbacken!

Photo by Hello I'm Nik on Unsplash
Weiterlesen

»Es wäre schön, wenn die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, nicht verloren ginge.« Ein Interview mit Stefanie vor Schulte

In ihrem Debütroman Junge mit schwarzem Hahn erzählt Stefanie vor Schulte die Geschichte des elfjährigen Martin. Er besitzt nichts bis auf das Hemd auf dem Leib und seinen schwarzen Hahn. Doch Martin trotzt dieser schauerlichen Welt dank seines Mitgefühls und Verstandes und wird zum Retter wird für jene, die noch unschuldiger sind als er. Stefanie vor Schulte im Diogenes-Interview über die Inspiration zu ihrem Roman, Verstand und Mut.

Foto: © Gene Glover
Weiterlesen

Ein Interview mit Petros Markaris

Im Interview für Buchkultur spricht Dagmar Kaindl mit Petros Markaris über Armut, Solidarität und Politik. Themen, die in seinen neuen Roman Das Lied des Geldes eine zentrale Rolle spielen. Der 13. Fall für Kommissar Charitos ist herausfordernend, denn es gibt eine neue Protestbewegung in Athen.

Foto: © Regine Mosimann
Weiterlesen

»Ich erlaube meinen Figuren zu ›leben‹« Ein Interview mit Katrine Engberg

 

Das Nest von Katrine Engberg ist der vierte Fall für Jeppe Kørner und Anette Werner. Der 15-jährige Oscar verschwindet. Zunächst denkt man, der Teenager sei von zu Hause abgehauen. Als die Leiche von Oscars Dänischlehrer in einer Müllverbrennungsanlage entdeckt wird, beginnen die Ermittlungen. Katrine Engberg führt den Leser an neue, unbekannte Orte der coolen, lebhaften und manchmal düsteren Stadt Kopenhagen.

Foto: © Anders Hansson
Weiterlesen