Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

»Ich erlaube meinen Figuren zu ›leben‹« Ein Interview mit Katrine Engberg

 

Das Nest von Katrine Engberg ist der vierte Fall für Jeppe Kørner und Anette Werner. Der 15-jährige Oscar verschwindet. Zunächst denkt man, der Teenager sei von zu Hause abgehauen. Als die Leiche von Oscars Dänischlehrer in einer Müllverbrennungsanlage entdeckt wird, beginnen die Ermittlungen. Katrine Engberg führt den Leser an neue, unbekannte Orte der coolen, lebhaften und manchmal düsteren Stadt Kopenhagen.

Foto: © Anders Hansson
Weiterlesen

Blick auf den Schreibtisch & Mag ich / Mag ich nicht – Heute mit: Peter Zantingh

Der Autor Peter Zantingh gab uns einen Einblick in seine Arbeit als Schriftsteller Zu sehen im Zeitraffer-Video mit Blick auf seinen privaten Schreibtisch. Ausserdem verrät er mehr über seine Interessen in der Rubrik Mag ich / Mag ich nicht. 

Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

Petros Markaris: »Mein Athen«

Wer über die Festtage dem nass-kalten Regenwetter entfliehen und vom wärmeren Süden nicht nur träumen will, dem empfehlen wir eine Reise nach Athen. Rund zehn Grad wärmer ist es in der griechischen Hauptstadt noch – und gut, verrät uns Autor Petros Markaris hier seine Lieblingsorte.

Der Monastiraki-Platz in Athen. Foto: via pexels.com
Weiterlesen

»Meine Abhängigkeit von den Düften einer Stadt kommt aus Istanbul.« Petros Markaris über seine drei Städte

Wenn man einen Schriftsteller über seine Stadt befragt, ist die Ausgangslage meist einfacher als bei Petros Markaris: Geboren auf einer der Istanbul vorgelagerten Prinzeninseln, zum Studium nach Wien und schließlich der Sprache wegen nach Athen. Petros Markaris erzählt von den drei Städten, die ihn geprägt haben, von der Suche nach einen Platz zwischen den Kulturen und vom Schreiben zwischen Orient und Okzident.

Istanbul vom Wasser aus. Foto via pixabay.com (CC0 Creative Commons)
Weiterlesen

Ein Autor – eine Stadt. 10 Tipps von Benedict Wells für Barcelona.

Wie im Film L’auberge Espagnole in einer WG leben, in der jeden Abend die verschiedensten Leute sitzen, die gemeinsam kochen und wo ständig etwas los ist – so ähnlich müssen Benedict Wells Jahre in Barcelona gewesen sein. Hier seine 10 Tipps für die lebendige und lebensfrohe Stadt an der Mittelmeerküste.

Foto: © Benedict Wells, privat
Weiterlesen