Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

Martina Borger im Klebezettel-Interview

Wir haben uns mit Martina Borger getroffen und sie einerseits zu ihrem neuen Roman, Wir holen alles nach, aber auch zu ihrer Person befragt. 

Musste sich die Autorin in der Liebe schon einmal entscheiden? Was findet sie besser, Hunde oder Katzen? Und was glaubt sie, was das Geheimnis eines guten Lebens ist?

Martina Borgers Antworten zu all diesen Fragen findet ihr hier im Klebezettel-Interview.

Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

»Vom Mut, den es braucht, positiv zu bleiben.« – Ein Interview mit Peter Zantingh

Amber singt bei einem Konzert gegen ihren Schmerz an; Quentin läuft Kilometer um Kilometer, um der Erinnerung zu entkommen, und Kristianne möchte die wahre Geschichte ihres Sohnes erzählen. Diese Leben und das von fünf weiteren Menschen überkreuzen sich durch Mattias’ unerwartetes Verschwinden auf schicksalhafte Weise. Wie Puzzlesteine fügen sich ihre Geschichten zu einem Abbild von Mattias und werden trotz aller Trauer zu Zeugen seiner Begeisterungsfähigkeit und seines unbeugsamen Mutes, sich dem Leben jeden Tag vorbehaltlos hinzugeben.

Wir haben mit Peter Zantingh über seinen neuen Roman gesprochen.

Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

Motti und das Weltjudentum – Ein Quiz für echte Wolkenbruch-Fans

Wie gut kennt ihr Thomas Meyer und seine Bücher? Testet euer Wissen hier im großen Wolkenbruch-Quiz!

Die Buchstaben nach jeder richtigen Antwort ergeben aneinandergereiht einen Lösungssatz – dabei handelt es sich um eine jiddische Redewendung aus dem ersten Wolkenbruch-Buch.

Habt ihr die Lösung herausgefunden? Dann sendet sie, gemeinsam mit eurem Namen und eurer Postadresse, bis zum 5. Februar 2020 an gewinnspiel@diogenes.ch. Unter allen Teilnehmenden verlosen wir ein Diogenes-Buch eurer Wahl!

Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

Erich Hackl liest aus seinem neuen Buch ›Am Seil‹

Auf die Frage, ob er in dieser Geschichte eine aktuelle Bedeutung oder gar eine Botschaft sehe, antwortete Erich Hackl, dass der Hinweis auf die Gefahr, in der sich viele Flüchtlinge weltweit und speziell in Europa befänden, wohl genüge. »Abschiebung in Herkunftsländer, in denen sie verfolgt werden, erfordert ein Handeln im Sinne Duschkas. Darüber hinaus könnte die Geschichte ein unterschwelliger Appell für Handeln, Treue, Nichtwegschauen sein.«

Erich Hackl. Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag
Weiterlesen

»Er hat sowohl das eigene als auch das Leben anderer hochgeschätzt. Darin ist er mir ein Vorbild.« Erich Hackls neues Buch ›Am Seil‹

Diese Erzählung gäbe es nicht ohne das Versprechen, das Lucia Heilman sich selbst gegeben hat: den passionierten Bergsteiger Reinhold Duschka (1900–1993) zu würdigen, der sie und ihre Mutter vor der Deportation in ein nazideutsches Vernichtungslager bewahrt hat. Auf Lucias Erinnerungen gestützt, spannt Erich Hackl einen weiten Bogen bis in die Gegenwart – in ein Europa, in dem mehr denn je Zivilcourage gefragt ist.

Lucia Heilman bei Reinhold Duschka, ca. 1940. Foto: Privatbesitz Dr. Lucia Heilman
Weiterlesen

»Buchhändler sind die leidenschaftlichsten und versiertesten Leser.«

Autor Benedict Wells gibt selten Interviews – aber wäre es nicht schade, ein schönes Gespräch über Europa, Populismus und den unabhängigen Buchhandel unveröffentlicht zu lassen? Fand Wells dann auch. 

Foto: © Dirk Skiba

Ein Interview mit Stefan Hauck.

Weiterlesen