News

200. Geburtstag von Emily Brontë 

Nach gescheiterten Versuchen, als Gouvernante und Lehrerin zu arbeiten, suchte Emily Brontë ihr Glück (und ihren Lebensunterhalt) in der Literatur. Ihr erster Roman ›Wuthering Heights‹ (auf Deutsch ›Sturmhöhe‹), 1847 unter einem männlichen Pseudonym publiziert, erregte wegen seiner morbid-erotischen Athmosphäre einen Skandal. Vor allem, als sich herausstellte, dass der Autor eine Autorin ist. Emily war «stärker als ein Mann, einfacher als ein Kind», beschreibt Charlotte Brontë ihre Schwester. Emily Brontë starb 1848 mit nur dreißig Jahren an Tuberkulose.


Zum Buch