News

50. Todestag von B. Traven am 26. März 2019

B. Traven (* um 1882; † 26. März 1969) hat sich mit grosser Wahrscheinlichkeit im Weimar der zwanziger Jahre als Ret Marut ohne Erfolg als Schauspieler und Regisseur versucht, bevor er in München die radikalanarchistische Zeitschrift ›Der Ziegelbrenner‹ herausgab und später nach Mexiko flüchtete. In diesem Land spielen auch die meisten seiner Romane und Erzählungen. Zu den bekanntesten Werken B. Travens gehören die Romane Das Totenschiff, Der Schatz der Sierra Madre und der sogenannte Caoba-Zyklus (sechsteiliger Romanzyklus).

Abenteuerschriftsteller B. Traven - Dem Phantom auf der Spur Berliner Zeitung, 25.3.2019. Von Frank Nordhausen

Wer war B. Traven? Der Tagesspiegel, Berlin, 13.3.2019. Von Andreas Austilat.


Zum Autor