News

Doris Dörrie eröffnet die Dresdner Reden 2019

Doris Dörrie gab am Sonntag im ausverkauften Schauspielhaus einen fast privaten Auftakt zur diesjährigen Reden-Reihe. Sie ließ das Publikum in ihr Leben ein. Dazu zeigte sie Fotos aus dem Familienalbum und Aufnahmen von der Handykamera. Das Eigene und das Fremde – zwischen diese beiden Pole spannt die Autorin das Band ihres Erzählens.

Hier finden Sie die Rede zum Nachhören.

Die Dresdner Reden blicken auf eine über 25-jährige Geschichte zurück und sind längst eine Institution in der Stadt. Die Reihe ist geprägt von der völligen Freiheit der Vortragenden, zu welchem Thema sie sprechen wollen. 

Zudem berichtet die Sächsische Zeitung über den gelungenen Start der Dresdner Reden.


Zum Autor