Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Das Leben des Diogenes von Sinope

Das Leben des Diogenes von Sinope

erzählt von Diogenes Laertios
Aus dem Altgriechischen übersetzt, mit einem Vorwort versehen und herausgegeben von Kurt Steinmann
Als Alexander einst an ihn herantrat und erklärte: »Ich bin Alexander, der große König«, sagte er: »Und ich bin Diogenes, der Hund.« Auf die Frage, was er denn tue, dass man ihn »Hund« nenne, antwortete er: »Die mich beschenken, umwedle ich, die mir nichts geben, belle ich an, und die Schufte beiße ich.«
Mehr zum Inhalt
Am helllichten Tag sucht Diogenes von Sinope mit der Laterne nach einem wahren Menschen. Und er sagt zu Alexander dem Großen, der ihm jeden Wunsch erfüllen würde: »Geh mir aus der Sonne!« – Der Denker im Fass ist indes kein harmloses Original. Wohl streift er sich als antiker Eulenspiegel gern das Narrengewand über, doch hinter der Maske des Witzboldes steckt ein kühner Querdenker, ein radikaler Tabubrecher, der gegen sinnentleerte Konventionen und überlebte Dogmen ins Feld zieht. Er ist der Ahnherr all derer, die Glück und Freiheit in der Abkehr von den herrschenden Normen und Zwängen suchen.

Hardcover Leinen
96 Seiten
erschienen am 24. März 2009

978-3-257-06698-2
€ (D) 9.90 / sFr 14.90* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Erstaunlich modern ist dieser Diogenes – ein köstliches Büchlein.«
Facts, Zürich