Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Die Gesichter der Wahrheit

Die Gesichter der Wahrheit

Aus dem Englischen von Anna-Nina Kroll

Es begann mit Wohlstand und satter Zufriedenheit und endet mit Entführung und Mord. Was dazwischen liegt, sind einundzwanzig Leben, einundzwanzigmal Hoffen und Träumen, Lieben und Leiden – einundzwanzig Menschen, die im Strudel der irischen Finanzkrise ihre Wahrheit erzählen – und das Geschick eines ganzen Landes.

Mehr zum Inhalt
Nachdem die große Finanzblase geplatzt ist, kommen in einem kleinen Städtchen in Irland gefährliche Spannungen ans Licht. Pokey Burke, vormals Chef der örtlichen Baufirma, die für Arbeit und Wohlstand sorgte, hat sich feige aus dem Staub gemacht und die Menschen seiner Heimatstadt mit unbezahlten Gehältern, unfertigen Häusern und ohne soziale Absicherung im Stich gelassen. Die Krise hat ein Gesicht: das des Nachbarn. Als die Gewalt auflodert, ist jeder gefangen zwischen dem, was er nach außen vorgibt zu sein, und dem, was er sich in seinem Innersten wünscht. Einundzwanzig Stimmen erzählen jede ihre eigene Wahrheit, und eine einzigartige Geschichte beginnt.

Taschenbuch
256 Seiten
erschienen am 29. November 2017

978-3-257-24418-2
€ (D) 12.00 / sFr 16.00* / € (A) 12.40
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»Das Zeugnis, das Donal Ryans Charaktere ablegen, ist umfassend und wahr – und komisch und ergreifend und außergewöhnlich – und man kann nicht anders, als ihnen zuzuhören.«
The Guardian

»Das ungeheuer facettenreiche, komplexe und berührende Sittenbild eines kleinen Dorfes, das vom Wohlstand in die Hoffnungslosigkeit rutscht.«

ORF, Wien

»Eine fiese Geschichte, begeisternd erzählt.«

Udo Feist / Westdeutscher Rundfunk, Köln

»Donal Ryan ist eine meisterliche Mischung gelungen. Duch die mosaikartige Gesamtperspektive, in der die Figuren und ihr Erleben in den unterschiedlichsten Sichtweisen auftauchen, entsteht eine facettenreiche gesellschaftliche Analyse.«

Frank Statzner / Hessischer Rundfunk, Frankfurt

»21 Protagonisten erzählen in Donal Ryans großartigem Roman von Träumen und Hoffnungen, von Enttäuschungen, Leiden und Liebe. Das ergibt ein beeindruckendes Panorama eines Landes, das von seiner katholischen Vergangenheit ebenso geknechtet wird wie von der Ökonomie.«

Wolfgang Bortlik / 20 minuten, Zürich
»Das Zeugnis, das Donal Ryans Charaktere ablegen, ist umfassend und wahr – und komisch und ergreifend und außergewöhnlich – und man kann nicht anders, als ihnen zuzuhören.«
The Guardian

»Das ungeheuer facettenreiche, komplexe und berührende Sittenbild eines kleinen Dorfes, das vom Wohlstand in die Hoffnungslosigkeit rutscht.«

ORF, Wien

»Eine fiese Geschichte, begeisternd erzählt.«

Udo Feist / Westdeutscher Rundfunk, Köln

»Donal Ryan ist eine meisterliche Mischung gelungen. Duch die mosaikartige Gesamtperspektive, in der die Figuren und ihr Erleben in den unterschiedlichsten Sichtweisen auftauchen, entsteht eine facettenreiche gesellschaftliche Analyse.«

Frank Statzner / Hessischer Rundfunk, Frankfurt

»21 Protagonisten erzählen in Donal Ryans großartigem Roman von Träumen und Hoffnungen, von Enttäuschungen, Leiden und Liebe. Das ergibt ein beeindruckendes Panorama eines Landes, das von seiner katholischen Vergangenheit ebenso geknechtet wird wie von der Ökonomie.«

Wolfgang Bortlik / 20 minuten, Zürich
Alle Zitate zeigen
verbergen