Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Früher war Weihnachten später

Früher war Weihnachten später

Scheinheilige Weihnachtsgeschichten
Ausgewählt von Daniel Kampa
›Früher war Weihnachten später‹ versammelt herrlich hinterhältige Weihnachtsgeschichten als Gegenmittel zum immer länger währenden Weihnachtsterror – mit bissigen, witzigen und spannenden Geschichten von T. C. Boyle, Martin Suter, David Sedaris, Andrej Kurkow oder Daniel Glattauer. Und heiliges Ehrenwort: ›Früher war Weihnachten später‹ erscheint nicht früher als (spätestens) Ende Oktober.
Mehr zum Inhalt
»Wie man aus verlässlichen Kreisen hört, herrscht in der Hölle ständig Weihnachten«, bemerkte einmal Helmut Qualtinger. Heute muss man nicht mehr in der Hölle landen, um mit fast ewiger Weihnacht gequält zu werden. Die Blätter an den Bäumen sind noch nicht einmal gelb, geschweige denn welk, und schon hängt die Weihnachtsbeleuchtung in den Ästen. Immer früher stapeln sich die Schokoladen-Nikoläuse an den Kassen, beschallen elendig vertraute Weihnachtsmelodien die Fuß-gängerzonen und Supermarktgänge. ›Früher war Weihnachten später‹ versammelt herrlich hinterhältige Weihnachtsgeschichten als Gegenmittel zum immer länger währenden Weihnachtsterror – mit bissigen, witzigen und spannenden Geschichten von T.C. Boyle, Martin Suter, David Sedaris, Andrej Kurkow oder Daniel Glattauer. Und heiliges Ehrenwort: ›Früher war Weihnachten später‹ erscheint nicht früher als (spätestens) Ende Oktober.

Taschenbuch
288 Seiten
erschienen am 20. Oktober 2017

978-3-257-24156-3
€ (D) 10.00 / sFr 13.00* / € (A) 10.30
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
<
>
»Mit sechs Jahren habe ich aufgehört, an den Weihnachtsmann zu glauben. Mutter nahm mich in ein Kaufhaus mit, um ihn dort zu sehen – und er wollte ein Autogramm von mir.«
Shirley Temple
»Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.«
Joachim Ringelnatz
»Große Autoren der Gegenwartsprosa geben sich witzig, spritzig, bissig. Heilt Punschwunden.«
OÖNachrichten, Linz
»Mit sechs Jahren habe ich aufgehört, an den Weihnachtsmann zu glauben. Mutter nahm mich in ein Kaufhaus mit, um ihn dort zu sehen – und er wollte ein Autogramm von mir.«
Shirley Temple
»Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.«
Joachim Ringelnatz
»Große Autoren der Gegenwartsprosa geben sich witzig, spritzig, bissig. Heilt Punschwunden.«
OÖNachrichten, Linz
Alle Zitate zeigen
verbergen