Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Mauersegler

Mauersegler

Fünf Männer gründen eine Alten-WG in einer Villa am See. Zusammen wollen sie die verbleibenden Jahre verbringen, zusammen noch einmal das Leben genießen. Für den letzten – selbstbestimmten – Schritt zählen sie auf die Hilfe der Mitbewohner. Denn es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern wie und mit wem man alt wird.
Mehr zum Inhalt
»Wir hatten immer gedacht, wir würden mit dem Sterben und dem Tod vernünftig umgehen. Nicht nur vernünftig, sondern lässig-nonchalant, so wie wir unsere Leben geführt hatten …« Fünf alte Freunde wagen ein Experiment. Sie gründen zusammen eine WG in einem schönen Haus mit Seeblick und schließen einen Pakt: Jeder von ihnen soll selbstbestimmt sterben können – und die anderen helfen ihm dabei. Aber vorerst genießen sie ihren Ruhestand. Sie rauchen, trinken, essen, was und wann sie wollen, leben frei und ohne die Kontrolle durch Ehefrauen oder Altenheimpersonal. Als es dann für den Ersten unter ihnen ernst wird, aktivieren sie das »Todesengelprogramm«, das der Computercrack der WG ausgetüftelt hat. Und sie engagieren eine kirgisische Pflegekraft – die allerdings ihre ganz eigenen Ideen hat, wie sie die Villa wieder mit Leben erfüllen kann.

Hardcover Leinen
224 Seiten
erschienen am 01. September 2015

978-3-257-06934-1
€ (D) 22.00 / sFr 30.00* / € (A) 22.70
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
<
>
»Der brillant geschriebene Roman thematisiert schonungslos mit humorvoll-bösem Blick das Älterwerden und ist zugleich ein liebevolles Plädoyer für Freundschaft, Toleranz und Menschlichkeit. Ein großes Lesevergnügen.«
HÖRZU, Hamburg
»Ein delikater und unterhaltsamer Roman, der mit schwarzem Humor zum Nachdenken anregt.«
Ditta Rudle / Buchkultur, Wien
»›Mauersegler‹ ist ein universeller Roman, der es bestimmt weit bringen wird. Die Art und Weise, wie ein hochaktuelles Dilemma literarisch behandelt wird und wie dabei moralische Überlegungen mit einer gesunden Dosis schwarzen Humors verbunden werden, erinnert an die Romane von Ian McEwan.«
New Books in German, London
»Der brillant geschriebene Roman thematisiert schonungslos mit humorvoll-bösem Blick das Älterwerden und ist zugleich ein liebevolles Plädoyer für Freundschaft, Toleranz und Menschlichkeit. Ein großes Lesevergnügen.«
HÖRZU, Hamburg
»Ein delikater und unterhaltsamer Roman, der mit schwarzem Humor zum Nachdenken anregt.«
Ditta Rudle / Buchkultur, Wien
»›Mauersegler‹ ist ein universeller Roman, der es bestimmt weit bringen wird. Die Art und Weise, wie ein hochaktuelles Dilemma literarisch behandelt wird und wie dabei moralische Überlegungen mit einer gesunden Dosis schwarzen Humors verbunden werden, erinnert an die Romane von Ian McEwan.«
New Books in German, London
Alle Zitate zeigen
verbergen