Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Favorit

Favorit

Ein Sid-Halley-Roman
Aus dem Englischen von Malte Krutzsch
Gibt es etwas Heimtückischeres, als dem Pony eines todkranken Mädchens den Fuß abzuhacken? Ja, die Tatsache, dass Detektiv Sid Halley dem Schuldigen nichts anhaben kann. Denn der ist im ganzen Land bekannt – nicht als Täter, sondern als Talkmaster.
Mehr zum Inhalt
Gibt es etwas Heimtückischeres, als dem Pony eines todkranken Mädchens den Fuß abzuhacken? Wie hat man sich einen Menschen, der zu einer solchen Tat fähig ist, der sie sogar wiederholt und andere Pferde zur Strecke bringt, vorzustellen? Alle sprechen von Rowdys, nur Privatdetektiv Sid Halley weiß: Bei dem Tierquäler handelt es sich um den berühmten Talkmaster Ellis Quint. Nicht genug damit, dass dieser von der ganzen Nation verehrt und geliebt wird, er ist auch Sids langjähriger Freund: Bevor Ellis ins TV-Geschäft einstieg und Sid Detektiv wurde, waren sie beide erfolgreiche Jockeys und verstanden sich wie Brüder. Sid muss zunächst gegen seine eigenen Zweifel ankommen, um dann gegen den Unglauben des ganzen britischen Fernsehpublikums, die Attacken der skandallüsternen Presse und ominöse Hintermänner zu kämpfen. Thriller ohne Mordfall, Kain-und-Abel-Story, Gangsterkomödie und Melodram, dies alles ist der 34. Roman von Dick Francis. Sid Halley, dessen linke Hand nach einem Sturz amputiert werden musste, setzt alles daran, den nunmehr dreibeinigen Vierbeinern und ihren Besitzern zu helfen – koste es … seine rechte Hand, koste es … seine Freundschaft mit Ellis.

Taschenbuch
416 Seiten
erschienen am 01. Oktober 2007

978-3-257-23093-2
€ (D) 9.90 / sFr 14.90* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
»Auch dieser Roman, reich an Milieuschilderungen und interessanten Charakteren, bietet mehr als einen exzellent erzählten Kriminalfall. Der Champion der Feder erweist sich wieder als Favorit.«
Klaus Haupt / Neues Deutschland, Berlin