Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Phantasien

Phantasien

Aus dem Amerikanischen von Hans M. Herzog
Die Savage Lane ist eine hübsche Straße in einem wohlhabenden Vorort von New York. Hinter den gepflegten Fassaden aber gärt und kocht es. Mark Berman, seit zwanzig Jahren mit Deb verheiratet, träumt von seiner sexy Nachbarin Karen. Deb ist rasend eifersüchtig. Obwohl sie selbst ein schmutziges Geheimnis hat. Eine bitterböse Komödie der erotischen Verwirrung und Verblendung – mit tödlichem Ausgang.
Mehr zum Inhalt
Bedford Hills ist ein wohlhabender Vorort von New York. Wer hier wohnt, hat einen guten Job in Manhattan, ein paar Kinder, eine Hypothek, einen Geländewagen und eine Mitgliedschaft im Country Club. Hier liegt auch die Savage Lane, eine Straße mit einigen Kurven, viel Grün und sieben schönen Häusern. Hinter den gepflegten Fassaden aber gärt und kocht es. Mark Berman, seit zwanzig Jahren mit Deb verheiratet, träumt von seiner sexy Nachbarin Karen. Deb ist rasend eifersüchtig. Obwohl sie selbst ein schmutziges Geheimnis hat. Eine bitterböse Komödie der erotischen Verwirrung und Verblendung – mit tödlichem Ausgang.

Paperback
400 Seiten
erschienen am 23. September 2015

978-3-257-30032-1
€ (D) 16.00 / sFr 21.00* / € (A) 16.50
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»Willkommen in der Vorstadthölle: Jason Starrs Porträt einer Gemeinde in der kollektiven Midlife-Crisis ist erst amüsant, dann beklemmend und schließlich ziemlich spannend.«
Stephan Bartels / Brigitte, Hamburg
»›Phantasien‹ ist ein ebenso kurzweiliger wie unterhaltsamer Krimi, der auch beim Leser eine gewisse Atemlosigkeit erzeugt, den Wunsch, einfach nur zur nächsten Seite zu springen, zur nächsten Einstellung.«
Christian Mayer / Süddeutsche Zeitung, München
»Präzise und schnörkellos entwickelt Jason Starr das tragikomische Schicksalsknäuel und bietet dem Leser einen Psychothriller feinster Machart.«
Jochen Schmoldt / plärrer, Nürnberg
»Willkommen in der Vorstadthölle: Jason Starrs Porträt einer Gemeinde in der kollektiven Midlife-Crisis ist erst amüsant, dann beklemmend und schließlich ziemlich spannend.«
Stephan Bartels / Brigitte, Hamburg
»›Phantasien‹ ist ein ebenso kurzweiliger wie unterhaltsamer Krimi, der auch beim Leser eine gewisse Atemlosigkeit erzeugt, den Wunsch, einfach nur zur nächsten Seite zu springen, zur nächsten Einstellung.«
Christian Mayer / Süddeutsche Zeitung, München
»Präzise und schnörkellos entwickelt Jason Starr das tragikomische Schicksalsknäuel und bietet dem Leser einen Psychothriller feinster Machart.«
Jochen Schmoldt / plärrer, Nürnberg
Alle Zitate zeigen
verbergen