Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Gesammelte Prosa

Gesammelte Prosa

Alle Dramen, Geschichten, Festreden, Liebesbriefe, Kochrezepte, der legendäre Opernführer und etwa zehn Gedichte
Herausgegeben von Daniel Keel. Mit einem Vorwort von Joachim Kaiser und einem Nachwort von Christoph Stölzl
Jedes von Loriot jemals geschriebene Wort, zum ersten Mal komplett, in der richtigen Reihenfolge und mit allen notwendigen Satzzeichen versehen, gesammelt in einem handlichen, schönen Band. Eine bildschöne Ausgabe ohne Bilder.
Mehr zum Inhalt
»Seit Wilhelm Busch hat es in Deutschland keinen Humoristen mehr gegeben, der einen so sicheren, jäh ins Ziel treffenden Strich und Stich besaß wie Loriot, niemanden, der dazu so lakonisch und genau die Worte zu setzen wusste«, so Joachim Kaiser. Das Besondere an Loriots Texten ist, dass allein die Erwähnung der Pointe Eingeweihte – also fast jeden – zum Schmunzeln bringt. Und dass man eine Bebilderung längst nicht mehr braucht, um sich an den Texten zu freuen. Bemerkungen wie »Sagen Sie jetzt nichts!« (Die Nudel), »Früher war mehr Lametta« (Weihnacht) oder »Ein Jodeldiplom ist was fürs Leben. Da hat man dann was Eigenes« sind längst Allgemeingut. Die ›Gesammelte Prosa‹ vereinigt sämtliche Dramen, Geschichten, Festreden, Liebesbriefe, Kochrezepte, den legendären kleinen Opernführer und sogar neue, unveröffentlichte Texte – alle Texte also, aber keine Bilder. Ein Band zum Schmökern, Nachlesen, Zitate entdecken und wiederfinden, ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie den Herren Dr. Klöbner und Müller-Lüdenscheidt oder deutschen Erinnerungsorten wie der berühmten Herren-Boutique in Wuppertal. (Mit Namen- und Ortsregister.)

Kunst, Cartoon, Fotografie, Neue Literatur, Humor
Hardcover Leinen
9,5 x 15,5 cm
752 Seiten
erschienen am 24. Oktober 2006

978-3-257-06481-0
€ (D) 19.90 / sFr 28.90* / € (A) 20.50
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Ein Bücherschrank ohne dieses Buch hat nicht das Recht, sich Bücherschrank zu nennen.«
Main Post, Würzburg