Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Incognito

Incognito

Herausgegeben von Philipp Keel mit Texten von Christoph Becker, Tobia Bezzola, Tobias Burg, Cathérine Hug, Philipp Keel und Thérèse Willer
Dreisprachig: Deutsch, Englisch, Französisch
Der Katalog zur Ausstellung »Incognito« im Kunsthaus Zürich (30. Oktober 2015–7. Februar 2016) und im Museum Folkwang Essen (18. März–15. Mai 2016). Jeder kennt Tomi Ungerer als Schöpfer von Kinderbuch-Klassikern und provokativen erotischen Bildern, als genialen Grafiker und scharfzüngigen Autor. Kaum bekannt jedoch sind seine Collagen und Plastiken, die erstmals in einer Museumsausstellung gezeigt werden.
Mehr zum Inhalt
Es heißt, Tomi Ungerer habe jeden beeinflusst – als Illustrator, Geschichtenerzähler, Autor, Bildhauer, Bauer, Metzger und Aktivist. Ununterbrochen hat der »schärfste Strich der Welt«, wie man ihn auch genannt hat, seine spitzen Kommentare über den Globus gestreut. Aber wer genau ist Tomi Ungerer? Wir kennen ihn als Zeichner bereits klassischer Kinderbücher und provokativer erotischer Bilder, als genialen Illustrator und scharfzüngigen Autor. Weniger bekannt ist sein künstlerisches Werk: Die Assemblagen, Collagen und Plastiken sind aber seit Ungerers Anfängen in den fünfziger Jahren integraler Bestandteil seines Schaffens. Ein neuer Blick auf den Künstler Tomi Ungerer, ganz nach seinem Motto: »Expect the Unexpected!«

Kunst, Cartoon, Fotografie
Hardcover Leinen
23,5 x 31 cm
424 Seiten
erschienen am 28. Oktober 2015

978-3-257-02133-2
€ (D) 49.00 / sFr 59.00* / € (A) 50.40
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
<
>
»Für Fans unverzichtbar.«
Wolf Ebersberger / Nürnberger Zeitung

»Ungerer schöpft seine bildnerischen Geschichten – er ist auch als Künstler ein phantastischer Erzähler – aus der Wirklichkeit, zerschneidet und kombiniert Fotografien, setzt sie, angereichert mit Zeichnungen und Wörtern, zu neuen Welten zusammen. Zu höchst satirischen, surrealen zumeist. Zu solchen, die nicht immer leicht zu entschlüsseln sind.«

Berner Zeitung
»Für Fans unverzichtbar.«
Wolf Ebersberger / Nürnberger Zeitung

»Ungerer schöpft seine bildnerischen Geschichten – er ist auch als Künstler ein phantastischer Erzähler – aus der Wirklichkeit, zerschneidet und kombiniert Fotografien, setzt sie, angereichert mit Zeichnungen und Wörtern, zu neuen Welten zusammen. Zu höchst satirischen, surrealen zumeist. Zu solchen, die nicht immer leicht zu entschlüsseln sind.«

Berner Zeitung
Alle Zitate zeigen
verbergen