Die literarische Sensation
erscheint international zeitgleich
im Herbst 2021

 

»Die Veröffentlichung der Tagebücher von Patricia Highsmith
verspricht eines der literarischen Highlights des Jahres zu werden.«

Le Monde, Paris

Tage- und Notizbücher
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de
  • tyrolia.at

Tage- und Notizbücher

Aus dem Amerikanischen von Melanie Walz, pociao, Anna-Nina Kroll, Marion Hertle und Peter Torberg

Soviel Patricia Highsmith geschrieben hat, eines hat sie immer ausgeklammert: sich selbst. Deshalb war es eine Sensation, als nach ihrem Tod 1995 in ihrem Wäscheschrank 18 Tage- und 38 Notizbücher gefunden wurden, die sie nahtlos seit ihrer College-Zeit geführt hatte. Eine Frau, die um die halbe Welt reiste, mindestens zwei Leben gleichzeitig führte und aus einer kühlen Halbdistanz psychologische Romane über elementare Themen schrieb wie Liebe, Fremdsein und Mord.


Hardcover Leinen
1376 Seiten
erschienen am 27. Oktober 2021

978-3-257-07147-4
€ (D) 32.00 / sFr 42.00* / € (A) 32.90
* unverb. Preisempfehlung

Foto: © Archiv Diogenes Verlag
Foto: © Archiv Diogenes Verlag

Patricia Highsmith

 

Patricia Highsmith, geboren am 19. Januar 1921 in Fort Worth, wuchs in Texas und New York auf. Am Barnard College studierte sie Englische Literatur, Altgriechisch und Zoologie. Erste Kurzgeschichten schrieb sie bereits an der Highschool, den ersten Lebensunterhalt verdiente sie als Comictexterin – damals eine reine Männerdomäne. Den ersten Welterfolg erlangte sie 29-jährig mit ihrem Romanerstling Zwei Fremde im Zug, dessen Verfilmung durch Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte und ihren Ruf als Thrillerautorin begründete, der durch fünf Romane um ihren amoralischen Helden Tom Ripley seinen Höhepunkt erreichte. Doch Patricia Highsmith schrieb nicht nur Spannungsliteratur: Gleich ihr zweiter Roman, Salz und sein Preis, war eine lesbische Liebesgeschichte und damals so skandalös, dass sie sie unter Pseudonym veröffentlichen musste, um ihre schriftstellerische Karriere nicht zu gefährden. Highsmith reiste viel, besonders nach und in Europa, das sie ab den frühen 1960er-Jahren zu ihrem Lebensmittelpunkt machte. Zuerst lebte sie in England, dann lange in Frankreich und zum Schluss in Locarno in der Schweiz, wo sie am 4. Februar 1995 starb. Nach ihrem Tod fanden ihre Nachlassverwalter 18 Tage- und 38 Notizbücher, die mit über 8000 auf Englisch, aber auch in vier verschiedenen Fremdsprachen verfassten Seiten ein vollkommen neues Licht auf die bis dato große Unbekannte der Weltliteratur warfen. Im Herbst 2021 erscheinen, zu Highsmiths 100. Geburtstag, weltweit ihre Tage- und Notizbücher, die intime Einblicke in das Leben, Lieben und Schreiben der Autorin geben.


 

Gewinnspiel

Gewinne 1 von 3 Patricia Highsmith Buchpaketen

Patricia Highsmith 3 Bücher

Jetzt mitmachen und 1 von 3 Buch-Paketen bestehend aus

1x Patricia Highsmith: Tage und Notizbücher

1x Patricia Highsmith: Salz und sein Preis

1x Patricia Highsmith: Der talentierte Mr. Ripley

»zu den AGB


Mehr von Patricia Highsmith

Filter