Filter

  • Autor
  • Land
  • Autor Suche
Jakob Arjouni
Download Bilddatei

Jakob Arjouni

Jakob Arjouni, geboren 1964 in Frankfurt am Main, veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Erzählungen und Hörspiele. Er war 21 Jahre alt, als sein Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya in ›Happy birthday, Türke!‹ zum ersten Mal ermittelte. Es folgten drei weitere Fälle, für ›Ein Mann, ein Mord‹ (dritter Fall) erhielt Jakob Arjouni 1992 den Deutschen Krimipreis. Seine Romane ›Hausaufgaben‹, ›Chez Max‹ und vor allem der Roman über einen ostdeutschen Nazimitläufer, ›Cherryman jagt Mister White‹, sind mittlerweile Schullektüre. Sein Werk ist in 23 Sprachen erschienen. Er starb am 17. Januar 2013 in Berlin.
Auszeichnungen
  • Baden-Württembergischer Autorenpreis für das deutschsprachige Jugendtheater für sein Theaterstück ›Nazim schiebt ab‹., 1987
  • Deutscher Krimi Preis für ›Ein Mann, ein Mord‹., 1992
Verfilmungen
  • Happy Birthday, Türke, Doris Dörrie, 1992
»Es gab und gibt keinen einzigen deutschen Schriftsteller außer ihm, der je so schöne, freundliche und einfache Worte dafür gefunden hätte, wie hässlich und kompliziert unser Leben hier ist.«
Maxim Biller / Die Zeit, Hamburg
Mehr Bier
Cherryman jagt Mister White
Kismet
Der heilige Eddy
Ein Mann, ein Mord
Happy Birthday, Türke!
Bruder Kemal
Idioten. Fünf Märchen
Chez Max
Magic Hoffmann
Der heilige Eddy