Filter

  • Autor
  • Land
  • Autor Suche
 Homer
Download Bilddatei

Homer

Er lebte im 8. Jh. v. Chr., geboren wahrscheinlich in Smyrna (heutige Türkei). Für Gustave Flaubert war Homer »die Enzyklopädie. Er wußte alles.« Über Homer wissen wir nichts. Welche der etymologischen Deutungen seines Namens ist die richtige: ›der Blinde‹, ›die Geisel‹, ›das Pfand‹ oder vielleicht Homer als ›derjenige, der Menschen zusammenbringt‹? War er ein verarmter Lehrer oder aber ein wohlhabender Dichter? – Schon in der Antike herrschte Ratlosigkeit: Mehr als sieben Städte stritten sich um die Ehre, als sein Geburtsort zu gelten. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde Homers bloße Existenz zum Zankapfel: Unitarier schrieben die ›Odyssee‹ und die ›Ilias‹ dem Genie einer einzigen Person zu, und Analytiker behaupteten, die Werke setzten sich aus mündlich überlieferten Einzellieder zusammen. Heute glaubt man wieder an einen Homer. Gesichert scheint, daß er im achten Jahrhundert vor Christus im kleinasiatischen Smyrna geboren wurde und auf der Insel Chios lebte.
Verfilmungen
  • Die Abenteuer des Odysseus, Andrei Konchalovsky, 1997
  • Die schöne Helena, Robert Wise, 1956
  • Die Fahrten des Odysseus, Mario Camerini, 1954
<
>
»Der erste Dichter, die erste faßbare Künstlerpersönlichkeit des Abendlandes.«
Herbert Bannert
»Homer ist die Enzyklopädie. Er wußte alles.«
Gustave Flaubert
»Jedes große Werk ist entweder eine ›Ilias‹ oder eine ›Odyssee‹.«
Raymond Queneau
»In Homer erreicht das plastische Genie der Griechen gleich am Anfang ihrer Geschichte seinen höchsten Gipfel.«
Egon Friedell / Kulturgeschichte Griechenlands
»Der erste Dichter, die erste faßbare Künstlerpersönlichkeit des Abendlandes.«
Herbert Bannert
»Homer ist die Enzyklopädie. Er wußte alles.«
Gustave Flaubert
»Jedes große Werk ist entweder eine ›Ilias‹ oder eine ›Odyssee‹.«
Raymond Queneau
»In Homer erreicht das plastische Genie der Griechen gleich am Anfang ihrer Geschichte seinen höchsten Gipfel.«
Egon Friedell / Kulturgeschichte Griechenlands
Alle Zitate zeigen
verbergen