Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Der cherubinische Wandersmann
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Der cherubinische Wandersmann

Geistreiche Sinn- und Schlußreime
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Erich Brock
Das Verhältnis zwischen Gott und Mensch steht in den brillant formulierten Epigrammen des Mystikers Angelus Silesius (1624–1677) im Mittelpunkt. Angelus Silesius überrascht mit provokativen Pointen und frischen Gedankengängen und bleibt dabei immer präzis und knapp. Der vorliegende Band bietet eine Auswahl der prägnantesten und reizvollsten Aphorismen aus dem ›Cherubinischen Wandersmann‹.

Taschenbuch
96 Seiten
erschienen am 01. Juli 2006

978-3-257-20644-9
€ (D) 8.00 / sFr 11.00* / € (A) 8.30
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»In seinem ›Cherubinischen Wandersmann‹ entfaltet die deutsche Mystik noch einmal ihre ganze Tiefe und Schöpferkraft.«
Egon Friedell
»Dieses Buch gehört zu den sublimsten Blüten deutscher Frömmigkeit und Dichtung.«
Hermann Hesse
»Aufgehen in Gott, Vergöttlichung des Menschen: das ist der in tausend Gedanken und Melodien wiederkehrende Inhalt seiner sprachlich schönen Zweizeiler.«
Klabund
»Wir lieben heute kaum einen andern alten Dichter so sehr wie den pantheistischen Mystiker Angelus Silesius.«
Fritz Mauthner
»Der bewunderungswürdige und unabsehbar tiefe Angelus Silesius…«
Arthur Schopenhauer
»In seinem ›Cherubinischen Wandersmann‹ entfaltet die deutsche Mystik noch einmal ihre ganze Tiefe und Schöpferkraft.«
Egon Friedell
»Dieses Buch gehört zu den sublimsten Blüten deutscher Frömmigkeit und Dichtung.«
Hermann Hesse
»Aufgehen in Gott, Vergöttlichung des Menschen: das ist der in tausend Gedanken und Melodien wiederkehrende Inhalt seiner sprachlich schönen Zweizeiler.«
Klabund
»Wir lieben heute kaum einen andern alten Dichter so sehr wie den pantheistischen Mystiker Angelus Silesius.«
Fritz Mauthner
»Der bewunderungswürdige und unabsehbar tiefe Angelus Silesius…«
Arthur Schopenhauer
Alle Zitate zeigen
verbergen