Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Rufmord
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • Apple iBooks Store
  • buchhaus.ch
  • ciando.com
  • dussmann.de
  • ebook.de
  • e-readers.ch
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • Google Play
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • thalia.at
  • thalia.de

Rufmord

Aus dem Englischen von Peter Naujack
Was treibt Art Mathews dazu, sich in aller Öffentlichkeit zu erschießen? Wer hat Grant Oldfield derart zugesetzt, daß er dringend die Hilfe eines Psychiaters benötigt? Und warum droht Peter Cloony von einem Berg von Schulden erdrückt zu werden? Viele gute Jockeys stecken in der Krise – auffällig viele.
Mehr zum Inhalt
Was treibt Art Mathews dazu, sich in aller Öffentlichkeit zu erschießen? Wer hat Grant Oldfield derart zugesetzt, dass er dringend die Hilfe eines Psychiaters benötigt? Und warum droht Peter Cloony von einem Berg von Schulden erdrückt zu werden? Viele gute Jockeys stecken in der Krise – auffällig viele. Robert Finn bekommt unerwartet seine große Chance, als sich auch noch der Vorjahreschampion ein Bein bricht. Als Ersatzmann kann er endlich beweisen, was in ihm steckt. Alles läuft glänzend, bis auch für ihn eine Pechsträhne beginnt … Ein fesselnder Thriller über ein gefährliches psychologisches Phänomen, über die Macht der Medien und die falscher Tatsachen – mit einem Helden, wie er für Dick Francis typischer nicht sein könnte: lakonisch, unerschrocken und von frappierender Menschenkenntnis.

eBook
368 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 25. März 2015

978-3-257-60655-3
€ (D) 8.99 / sFr 12.00* / € (A) 8.99
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Der Weltmeister des Kriminalromans.«
Gerhard Beckmann / Die Welt, Berlin
»Wer zu den Büchern von Dick Francis greift, weiß, daß er Spannung satt und sauber bekommt.«
Martina I. Kischke / Frankfurter Rundschau
»Der Weltmeister des Kriminalromans.«
Gerhard Beckmann / Die Welt, Berlin
»Wer zu den Büchern von Dick Francis greift, weiß, daß er Spannung satt und sauber bekommt.«
Martina I. Kischke / Frankfurter Rundschau
Alle Zitate zeigen
verbergen