Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
E. W. Heine
Luthers Floh
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Luthers Floh

Geschichten aus der Weltgeschichte
Mit Vignetten des Autors
Geschichten aus der Weltgeschichte: Warum ein kalter Griff ans edelste Teil des Herzogs von Kent 1818 die Weltgeschichte nachhaltig beeinflußte, warum Seeleute Schwein hatten, wenn sie glücklich waren, und warum der Marxismus besser Tuberkulismus heißen sollte. Es sind amüsante, abseitige, komische Blicke, die E.W. Heine auf die Geschichte wirft.
Mehr zum Inhalt
E.W. Heine versteht es meisterhaft, Geschichte gegen den Strich zu kämmen. Aus historischen Ereignissen, die in den Details mit den geschichtlichen Fakten übereinstimmen, zieht er eigene – originelle – Schlußfolgerungen und faßt sie in Erzählungen, die den Leser überraschen und verblüffen. Mit diesen elf Geschichten aus der Weltgeschichte zeigt er, auf wie tönernen Füßen unsere Beweisgläubigkeit steht. Selbst beim Beachten aller Fakten läßt sich am Ende alles beweisen. So unglaublich es klingen mag, aber der Altenburger Floh wurde wirklich von einem Mönch in einer Lutherabschrift gefunden (›Luthers Floh‹), in Napoleons Autopsiebericht wird wirklich alles, vom Herz bis zum Penis, verkleinert (›Das Herz des Korsen‹), und Hemingways Papagei lebt heute noch im Cafè Roma in Alassio (›Papas Papagei‹). Die Geschichten handeln von berühmten Männern und Frauen, von Flöhen, Affen, Ratten und Schweinen, von Religion und Sex, von Tod und Genie, von banalen Zufällen und naturwissenschaftlichen Gesetzen; einige stimmen nachdenklich, andere bestechen durch die neue Sicht überlieferter Geschehnisse oder fordern unseren Widerspruch heraus, wieder andere wollen nichts mehr als auf vergnügliche Weise unterhalten.

Hardcover Leinen
144 Seiten
erschienen am 17. Februar 1987

978-3-257-01733-5
€ (D) 9.90 / sFr 19.80* / € (A) 10.20
* unverb. Preisempfehlung
»Kreativ-ironische Blicke auf die Historie. Daß Cäsar unsere Hochachtung genausowenig verdient wie Hitler, bespricht E.W. Heine genauso wie sonderbare Details im Ruhm Königin Viktorias.«
Elisabeth Adax / Kurier, Wien