Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
Eric Ambler
Nachruf auf einen Spion
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Nachruf auf einen Spion

Aus dem Englischen von Peter Fischer
Sonne tanken, wie alle Touristen – mehr möchte Joseph Vadassy an der Côte d'Azur nicht. Doch als sein Fotoapparat zufällig vertauscht wird, wird aus dem Lehrer innerhalb von Minuten ein potentieller Staatsfeind. Seine ›Ferien‹ werden auf unangenehme Weise ›verlängert‹ – und für Erholung bleibt keine Zeit …
Mehr zum Inhalt
Zwei große bunte Sonnenschirme waren im Sand aufgepflanzt. Unter dem einen ragten zwei Beinpaare hervor, ein weibliches und ein männliches. Sie sahen jung und sehr braun aus. Einmal im Leben Ferien an der Côte d'Azur, davon träumt der jugoslawische Sprachlehrer und Hobbyfotograf Joseph Vadassy. Am Dienstag, dem 14. August 193-, kommt er aus Nizza in St. Gatien an, zwei Tage später wird er festgenommen. Wegen angeblicher Gefährdung der Staatssicherheit Frankreichs droht ihm die Polizei mit der Abschiebung in seine Heimat mit ihren berüchtigten politischen Gefängnissen – es sei denn, Vadassy lässt sich auf ein kleines Spielchen ein. Zu spät merkt der Hobbyschnüffler, dass er der einzige Amateur unter rücksichtslosen Profis ist.

Taschenbuch
288 Seiten
erschienen am 28. März 1995

978-3-257-20605-0
€ (D) 7.90 / sFr 14.80* / € (A) 8.20
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Der beste aller Thriller-Autoren.«
Graham Greene
»Durch Ambler ist der Spionageroman von nun an wieder in die literarische Sphäre miteinbezogen; seine Qualität hängt von dem ab, der ihn schreibt.«
Francis Lacassin
»Amblers Werk ist die Quelle, aus der wir alle schöpfen.«
John le Carré
»Ich wage die Behauptung, daß die Lektüre von Amblers Büchern süchtig machen kann.«
Wolfgang Stenke / Westdeutscher Rundfunk, Köln
»Der beste aller Thriller-Autoren.«
Graham Greene
»Durch Ambler ist der Spionageroman von nun an wieder in die literarische Sphäre miteinbezogen; seine Qualität hängt von dem ab, der ihn schreibt.«
Francis Lacassin
»Amblers Werk ist die Quelle, aus der wir alle schöpfen.«
John le Carré
»Ich wage die Behauptung, daß die Lektüre von Amblers Büchern süchtig machen kann.«
Wolfgang Stenke / Westdeutscher Rundfunk, Köln
Alle Zitate zeigen
verbergen