Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
Frank Capra
Autobiographie
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Autobiographie

Aus dem Amerikanischen von Sylvia Höfer. Mit zahlreichen Abbildungen sowie einem Nachwort von Norbert Grob
Frank Capras Autobiographie ist mehr als faszinierend: Da schreibt eine der wichtigsten Figuren Hollywoods ebenso charmant über ihre Erfolge wie über ihre Pleiten. Capra erzählt von seinen Anfängen beim Film – die gleichzeitig die Anfänge des Tonfilms sind –, er gibt seine Anfängerpleiten als Regisseur zum besten und beschreibt menschlich einfühlsam die Stars, mit denen er arbeitete, wie zum Beispiel Claudette Colbert, Clark Gable, Barbara Stanwyck und Jean Harlow. Aber vielleicht am wertvollsten für Filmkenner sind seine Kommentare und Werkstattbemerkungen zu seinen eigenen Filmen, solchen Klassikern wie ›It Happened One Night‹, ›Mr. Deed Goes to Town‹, ›Lost Horizon‹, ›It's a Wonderful Life‹, ›Mr. Smith Goes to Washington‹ und – last but not least! – ›Arsenic and Old Lace‹.

Hardcover Leinen
944 Seiten
erschienen am 13. Oktober 1992

978-3-257-01938-4
€ (D) 45.90 / sFr 89.00* / € (A) 47.20
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Die originellen Lebensbekenntnisse eines Hollywood-Insiders. (…) Capra erweist sich nicht nur hinter der Kamera, sondern auch auf dem Papier als aufmerksamer Beobachter seiner Zeitgenossen.«
Christian Valenta / Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg
»Ich kenne kein anderes Buch eines ›Filmemachers‹, aus dem der Leser so viel über das Filmemachen erfahren könnte, als Capras Autobiographie.«
Will Tremper / Welt am Sonntag, Berlin
»Etwas vom Unterhaltsamsten und Aufrichtigsten, das je über Hollywood geschrieben wurde.«
Annabelle, Zürich
»Mit einem zusätzlichen, exzellenten Essay von Norbert Grob.«
Stefan Grissemann / Bühne, Wien
»Den Mut des Verlages, ein über 800 Seiten starkes Buch einem kleinen Cineastenpublikum zugänglich zu machen, muß man bewundern.«
Peter Körte / Frankfurter Rundschau
»Witz, eine Fundgrube amüsanter Anekdoten und unschätzbarer Einblicke hinter die Kulissen von Hollywoods großer Studio-Zeit.«
Gilde Kino, München
»Capra setzt in seiner Autobiographie das fort, was er stets im Atelier gemacht hat: Die Dinge unterhaltsam den vielen Menschen zu erzählen.«
Michael Hanisch / Neue Zeit, Berlin
»Die originellen Lebensbekenntnisse eines Hollywood-Insiders. (…) Capra erweist sich nicht nur hinter der Kamera, sondern auch auf dem Papier als aufmerksamer Beobachter seiner Zeitgenossen.«
Christian Valenta / Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg
»Ich kenne kein anderes Buch eines ›Filmemachers‹, aus dem der Leser so viel über das Filmemachen erfahren könnte, als Capras Autobiographie.«
Will Tremper / Welt am Sonntag, Berlin
»Etwas vom Unterhaltsamsten und Aufrichtigsten, das je über Hollywood geschrieben wurde.«
Annabelle, Zürich
»Mit einem zusätzlichen, exzellenten Essay von Norbert Grob.«
Stefan Grissemann / Bühne, Wien
»Den Mut des Verlages, ein über 800 Seiten starkes Buch einem kleinen Cineastenpublikum zugänglich zu machen, muß man bewundern.«
Peter Körte / Frankfurter Rundschau
»Witz, eine Fundgrube amüsanter Anekdoten und unschätzbarer Einblicke hinter die Kulissen von Hollywoods großer Studio-Zeit.«
Gilde Kino, München
»Capra setzt in seiner Autobiographie das fort, was er stets im Atelier gemacht hat: Die Dinge unterhaltsam den vielen Menschen zu erzählen.«
Michael Hanisch / Neue Zeit, Berlin
Alle Zitate zeigen
verbergen