Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Das gute Leben

Das gute Leben

Ein Wegweiser zum Buddhismus für den Westen
Aus dem Amerikanischen von Dagmar Danilschenko. Mit einem Vorwort des Autors
Der Buddhismus ist Philosophie und Religion zugleich – aber vor allem steckt er voller Lebensweisheit. ›Das gute Leben‹ von Gerald Roscoe ist eine Einführung in den Buddhismus für Leser aus dem Westen und zugleich ein Handbuch für den Suchenden.
Mehr zum Inhalt
In Europa, Amerika und auch sonst auf der Welt fühlen sich Menschen, die auf der Suche nach einem sinnvollen Leben sind, zunehmend zum Buddhismus hingezogen. Seine Offenheit und Toleranz macht ihn auch im säkularisierten Westen immer populärer. Doch scheint uns der Zugang oft durch schwierige Vokabeln und scheinbar unsinnige Aussprüche verwehrt. Roscoe erklärt eingängig die wichtigsten Grundbegriffe des Buddhismus, gibt uns zwei Anleitungen für einfache Meditationen und erläutert die einfachsten Regeln des Buddha für »das gute Leben« in Beruf und Familie. Und siehe da, alles ist gar nicht so schwierig – und manches kommt uns sogar bekannt vor. Gerald Roscoe, ehemals Journalist und Werber in Boston, kam 1980 zum ersten Mal nach Thailand – und war völlig fasziniert von diesem Land. Von da ab fuhr er jedes Jahr einmal hin, begann sich mit dem spirituellen Hintergrund einer Gesellschaft auseinanderzusetzen, die so viel freundliche Gelassenheit erkennen lässt, sogar in Situationen, in denen der gestresste Westler gern die Nerven verliert. So wurde Roscoe mehr und mehr Buddhist, die letzten zehn Jahre seines Lebens verbrachte er ganz in Thailand und konzentrierte sich aufs Schreiben. In diesem Handbuch stellt er die Grundprinzipen des Theravada-Buddhismus vor. Eine Einführung für alle, die sich auf die Philosophie des Buddhismus einlassen wollen.

Taschenbuch
112 Seiten
erschienen am 24. August 2010

978-3-257-23988-1
€ (D) 7.90 / sFr 10.90* / € (A) 8.20
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Aus meiner Sicht hat sich der Mensch nur äußerlich verändert. Daher haben die alten Religionen noch immer eine wichtige Aufgabe.«
Dalai Lama
»Der Buddhismus lehrte mich, den Moment zu schätzen.«
Doris Dörrie
»Aus meiner Sicht hat sich der Mensch nur äußerlich verändert. Daher haben die alten Religionen noch immer eine wichtige Aufgabe.«
Dalai Lama
»Der Buddhismus lehrte mich, den Moment zu schätzen.«
Doris Dörrie
Alle Zitate zeigen
verbergen