Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Cover folgt
Henry Slesar
Die siebte Maske
Kaufen

Kaufen bei

  • amazon
  • bider und tanner
  • buchhaus.ch
  • ebook.de
  • facultas.at
  • genialokal.de
  • HEYN.at
  • hugendubel.de
  • kunfermann.ch
  • lchoice (nur DE/AT)
  • mayersche.de
  • orellfuessli.ch
  • osiander.de
  • Schreiber Kirchgasse
  • thalia.at
  • thalia.de

Die siebte Maske

Aus dem Amerikanischen von Gerhard und Alexandra Baumrucker
Walter Haven, ein geschickter, ehrgeiziger älterer Mann, Adrienne, seine gelangweilte, schöne, junge Frau, Tony Jerrick, ihrer beider Freund, verliebt in Adrienne – und jung. Eine klassische Dreiecksgeschichte? Nicht ganz … Für Adrienne Haven geht die Welt in Brüche in der Nacht, als sie ihren Mann tot auffindet, einen seltsamen Abschiedsbrief in der Hand und einen Revolver neben sich.
Mehr zum Inhalt
Walter Haven, ein geschickter, ehrgeiziger älterer Mann, Adrienne, seine gelangweilte, schöne, junge Frau, Tony Jerrick, ihrer beider Freund, verliebt in Adrienne – und jung. Eine klassische Dreiecksgeschichte? Nicht ganz … Für Adrienne Haven geht die Welt in Brüche in der Nacht, als sie ihren Mann tot auffindet, einen seltsamen Abschiedsbrief in der Hand und einen Revolver neben sich. Er ist tot, sie kann nichts mehr für ihn tun. Aber ›sie‹ ist am Leben und braucht dringend die Lebensversicherung, die sie verlieren würde, wenn Walter zum Selbstmörder erklärt würde. Fast instinktiv verbrennt sie den Brief und läßt den Revolver verschwinden.

Taschenbuch
176 Seiten
erschienen am 01. Januar 1987

978-3-257-21518-2
€ (D) 3.90 / sFr 7.90* / € (A) 4.10
* unverb. Preisempfehlung
<
>
»Slesar ist ein friedfertiger Mann mit ungewöhnlicher krimineller Begabung (natürlich nur auf literarischem Gebiet).«
Alfred Hitchcock
»Vom Autor mit dem größten Publikum in Amerika.«
Times Literary Supplement
»Slesar ist ein friedfertiger Mann mit ungewöhnlicher krimineller Begabung (natürlich nur auf literarischem Gebiet).«
Alfred Hitchcock
»Vom Autor mit dem größten Publikum in Amerika.«
Times Literary Supplement
Alle Zitate zeigen
verbergen