Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Moby-Dick

Moby-Dick

Aus dem Amerikanischen von Thesi Mutzenbecher und Ernst Schnabel. Mit einem Essay von W. Somerset Maugham
Das gewaltige Epos vom großen weißen Wal und Kapitän Ahab, abenteuerliche Reisen durch alle stürmischen Meere und die Geschichte von Ismael, der sich, des Festlands müde, auf den Ozean der Möglichkeiten begibt, indem er auf dem Walfänger ›Pequod‹ anheuert. Nach abenteuerlichen Reisen durch alle stürmischen Meere findet er als einziger der Mannschaft nach Hause zurück — im Sarg seines Freundes Queequeg.

Taschenbuch
768 Seiten
erschienen am 26. Juni 2019

978-3-257-24498-4
€ (D) 14.00 / sFr 19.00* / € (A) 14.40
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
<
>
»Der unendliche Roman. Seite für Seite wird der Text gewaltiger, bis er den Umfang des Kosmos einnimmt.«
Jorge Luis Borges
»Moby-Dick ist der einzige dicke Roman, den ich zu Ende gelesen habe.«
Friedrich Dürrenmatt
»Das größte Buch der amerikanischen Literatur.«
William Faulkner
»Sein Meisterwerk.«
Hanns W. Eppelsheimer / Handbuch der Weltliteratur
»Die Geschichte des weißen Wals und seines Verfolgers, die eine kurze Geschichte der Menschheit ist.«
Christian Seiler / Kurier, Wien
»Der unendliche Roman. Seite für Seite wird der Text gewaltiger, bis er den Umfang des Kosmos einnimmt.«
Jorge Luis Borges
»Moby-Dick ist der einzige dicke Roman, den ich zu Ende gelesen habe.«
Friedrich Dürrenmatt
»Das größte Buch der amerikanischen Literatur.«
William Faulkner
»Sein Meisterwerk.«
Hanns W. Eppelsheimer / Handbuch der Weltliteratur
»Die Geschichte des weißen Wals und seines Verfolgers, die eine kurze Geschichte der Menschheit ist.«
Christian Seiler / Kurier, Wien
Alle Zitate zeigen
verbergen