Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Hausaufgaben

Hausaufgaben

War er seiner Familie, seinen Schülern nicht immer ein leuchtendes Vorbild? Und nun muss Deutschlehrer Joachim Linde »peinlichstes Privatleben« vor seinen Kollegen ausbreiten, um seine Haut zu retten. Denn alles in seinem Leben scheint die schlimmstmögliche Wendung genommen zu haben.
Mehr zum Inhalt
›Weil es eine lange, komplizierte Geschichte ist und es eine Weile dauern wird, die Zusammenhänge so deutlich zu machen, dass allen Beteiligten Gerechtigkeit widerfährt. Denn wie in den meisten problematischen Situationen gibt es, jedenfalls nach meinem Dafürhalten, auch hier weder Gute noch Böse noch Schuldige, sondern nur Unglückliche. Und natürlich Ungeschickte, auf jeden Fall einen, nämlich mich. Dabei, das dürft ihr mir glauben, verkenne ich nicht den für alle höchst unangenehmen Umstand, dass peinlichstes Privatleben abgehandelt wird. Doch dafür kann ich nichts…‹ Ein Selbstplädoyer: Deutschlehrer Joachim Linde weiß, dass mit seinem Leben und seiner Familie nicht alles in Ordnung ist. Der jüngste Ärger mit den Schülern ist da fast zweitrangig. »Peinlichstes Privatleben« muss er nun vor seinen Kollegen ausbreiten, um seine Haut zu retten. Linde ist entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Es geht um private, es geht aber auch um historische Schuldzuweisung. ›Hausaufgaben‹ handelt von der Verstrickung in Wunschdenken und Halbwahrheiten beim Versuch, mit sich im Reinen zu bleiben.

eBook
192 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 28. August 2013

978-3-257-60369-9
€ (D) 8.99 / sFr 12.00* / € (A) 8.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
»Jakob Arjouni ist ein Spezialist für deutsche Lebenswirklichkeiten. Dank seiner Erzählkunst ist ›Hausaufgaben‹ in all seiner Schrecklichkeit ein grandioser Roman. Und den liest man mit angehaltenem Atem.«
Sven Boedecker / SonntagsZeitung, Zürich