Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Woody Allen

Woody Allen

im Gespräch mit Jean-Michel Frodon
Aus dem Französischen von Uli Aumüller
Über zehn Jahre lang hat Woody Allen sich jede Weihnachten mit Jean-Michel Frodon im Hotel Ritz in Paris getroffen, um über seine neuen Filme zu sprechen. Aus diesen Interviews kristallisierte Jean-Michel Frodon Grundsätzliches über das Filmemachen heraus. Wie arbeitet Allen mit seinen Schauspielern? Was leitet ihn bei der Musikauswahl? Welche Rolle spielt New York für seine Filme? Ja man erfährt auch, was man schon immer über Woody wissen wollte, doch nie zu fragen wagte: Wie abhängig ist ein unabhängiger Filmemacher von seinem Budget? Findet er seine eigenen Filme komisch? Hat er viele Szenen mehrmals nachgedreht? Und hat er jemals gewartet, bis ein Schauspieler Zeit hatte, für ihn vor die Kamera zu treten? Ein Buch, das die berühmtesten Filme, vom ›Stadtneurotiker‹ über ›Ehemänner und Ehefrauen‹ bis hin zu ›Manhattan Murder Mystery‹ Revue passieren läßt. Und eine Hommage an jenen Mann, der sich innerhalb des internationalen Films ein unabhängiges Reich aufgebaut hat: sein Lebenswerk.

Taschenbuch
208 Seiten
erschienen am 28. September 2005

978-3-257-23525-8
€ (D) 8.90 / sFr 12.90* / € (A) 9.20
* unverb. Preisempfehlung
Drucken
»Mit Scharfsinn, Witz und Präzision berichtet Allen von seinen Arbeitsbedingungen. Ein aufschlußreicher Blick in die Werkstatt. Kamera. Schnitt. Musik. Schauspielerei.«
Sebastian Feldmann / Rheinische Post, Düssesldorf