Filter

  • Neuheiten
  • Titel Suche
  • Autor Suche
  • Genre
  • Ausgabe
Zwischen Gott und der See

Zwischen Gott und der See

Roman über das Leben und Werk des Gerhard Mercator
Gerhard Mercator (1512–1594) gilt als der Begründer der modernen Kartographie. Mit seiner Erfindung der »Mercator-Projektion« gelang es erstmals, die Kugelform der Erde auf eine zweidimensionale Karte zu übertragen. Nur knapp der Inquisition entkommen, verließ Mercator 1552 das niederländische Löwen und suchte mit seiner Familie Zuflucht im liberalen Duisburg. John Vermeulen beschreibt den Menschen hinter dem brillanten Wissenschaftler, sein Lebensdrama, seinen Kampf gegen Intrigen und Ignoranz in dem Jahrhundert, in dem die Welt neu erfunden wurde. – Ein pralles Melodram und eine informative Geschichtsstunde in einem.
Mehr zum Inhalt
Er gilt als der »Prinz der Weltbeschreiber«: Mit seiner Erfindung der »Mercator-Projektion« gelang es erstmals, die Kugelform der Erde auf eine zweidimensionale Karte zu übertragen. Seine Karten haben die Welt verändert und die Meere für die Seefahrt sicherer gemacht. Die Rede ist von Gerhard Mercator (1512–1594), Humanist, Gelehrter und Kosmograph, dessen Leben eines der wohl aufregendsten Jahrhunderte umfasst, eine Zeit des Aufbruchs und der Veränderungen, der Entdeckungsreisen – und der gnadenlosen Inquisition. Ihr fiel auch Mercator zum Opfer: der »Lutherei« angeklagt, saß er mehrere Monate hinter Kerkermauern; seine Freilassung verdankte er einflussreichen Gönnern am Hofe Karls V. Danach verließ er das niederländische Löwen und suchte mit seiner Familie Zuflucht im liberalen Duisburg, wo er seine wichtigsten Ideen entwickelte. Wie schon in seinen historischen Romanen über Bruegel und Bosch verbindet John Vermeulen auch hier Fakten und Fiktion. Er schrieb keine distanzierte Biographie, sondern lässt den Leser das Lebensdrama eines Mannes miterleben, der gegen Intrigen und Ignoranz kämpfen musste, der sich in einer problematischen Ehe aufrieb, sechs Kinder großzog, von denen ihn nur eines überlebte, der spät zur wahren Liebe seines Herzens fand – so wie er auch erst in hohem Alter die Früchte seines Schaffens ernten durfte. Das Buch für die Freunde des unterhaltsamen historischen Romans und für alle Suchtleser!

eBook
688 Seiten (Printausgabe)
erschienen am 29. Oktober 2014

978-3-257-60615-7
€ (D) 11.99 / sFr 15.00* / € (A) 11.99
* unverb. Preisempfehlung
Auch erhältlich als
Drucken
<
>
»John Vermeulen hat einen packenden Roman geschrieben – über ein bewegtes Jahrhundert und einen brillanten Wissenschaftler, der das Gesicht der Welt für immer verändert hat.«
Brigitte, Hamburg
»Ein sehr lesenswertes Buch. Vermeulen gelingt es auch diesmal, Fakten und Fiktion informativ miteinander zu verknüpfen und den Wissenschaftler und seine Zeit, das 16. Jahrhundert, lebendig werden zu lassen.«
Margarete von Schwarzkopf / NDR, Hannover
»John Vermeulen hat einen packenden Roman geschrieben – über ein bewegtes Jahrhundert und einen brillanten Wissenschaftler, der das Gesicht der Welt für immer verändert hat.«
Brigitte, Hamburg
»Ein sehr lesenswertes Buch. Vermeulen gelingt es auch diesmal, Fakten und Fiktion informativ miteinander zu verknüpfen und den Wissenschaftler und seine Zeit, das 16. Jahrhundert, lebendig werden zu lassen.«
Margarete von Schwarzkopf / NDR, Hannover
Alle Zitate zeigen
verbergen